97 Minuten schneller von Hamburg nach Aarhus?

Die Bahnfahrt zwischen Hamburg und dem dänischen Aarhus könnte deutlich schneller werden und statt derzeit 4,5 Stunden künftig nur noch zwei Stunden und 53 Minuten dauern. Das hat die Eisenbahn-Consult-Firma Atkins hat in einer Studie herausgefunden.
Regionalexpress nach Flensburg mit Graffiti auf der Verbindungsbahn in Hamburg
Regionalexpress nach Flensburg mit Graffiti auf der Verbindungsbahn in Hamburg

Mit dem Auto benötigt man für die 337 Kilometer lange Strecke derzeit  – ohne Baustellen – drei Stunden und 20 Minuten.

Die Experten von Atkins kamen zu dem Ergebnis, dass sich schon mit der bestehenden Infrastruktur in Dänemark bzw. den geplanten Ausbauten, die Fahrzeit nach Hamburg erheblich reduzieren ließe:

  • Rund 27 Minuten lassen sich einsparen, wenn die Züge mit der Geschwindigkeit fahren würden, die die schnellsten Züge auf der Strecke heute schon erreichen.
  • Weitere 17 Minuten lassen sich einsparen, wenn man die Zwischenstopps zwischen Aarhus und Hamburg auf fünf reduzieren würde.
  • Zwischen 15 und 27 Minuten können durch die für die Zeit von 2015 bis 2025 ohnehin schon geplanten Verbesserungen eingespart werden: zweigleisiger Ausbau im Süden Jütlands, Elektrifizierung und neue Signalisierung (Die dänischen Parteien hatten im Januar das Projekt Togfonden DK beschlossen, nachdem Ölfördersteuern in den Ausbau der Eisenbahn investiert werden. Ziel sind erhebliche Reisezeitverkürzungen innerhalb Dänemarks, eine Vertaktung des Fahrplans und damit auch eine Verdoppelung der Zahl der Bahnbenutzer. Durch d…

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.