Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

97 Minuten schneller von Hamburg nach Aarhus?

Die Bahnfahrt zwischen Hamburg und dem dänischen Aarhus könnte deutlich schneller werden und statt derzeit 4,5 Stunden künftig nur noch zwei Stunden und 53 Minuten dauern. Das hat die Eisenbahn-Consult-Firma Atkins hat in einer Studie herausgefunden.
Christian Hinkelmann
Regionalexpress nach Flensburg mit Graffiti auf der Verbindungsbahn in Hamburg
Regionalexpress nach Flensburg mit Graffiti auf der Verbindungsbahn in Hamburg

Mit dem Auto benötigt man für die 337 Kilometer lange Strecke derzeit  – ohne Baustellen – drei Stunden und 20 Minuten.

Die Experten von Atkins kamen zu dem Ergebnis, dass sich schon mit der bestehenden Infrastruktur in Dänemark bzw. den geplanten Ausbauten, die Fahrzeit nach Hamburg erheblich reduzieren ließe:

  • Rund 27 Minuten lassen sich einsparen, wenn die Züge mit der Geschwindigkeit fahren würden, die die schnellsten Züge auf der Strecke heute schon erreichen.
  • Weitere 17 Minuten lassen sich einsparen, wenn man die Zwischenstopps zwischen Aarhus und Hamburg auf fünf reduzieren würde.
  • Zwischen 15 und 27 Minuten können durch die für die Zeit von 2015 bis 2025 ohnehin schon geplanten Verbesserungen eingespart werden: zweigleisiger Ausbau im Süden Jütlands, Elektrifizierung und neue Signalisierung (Die dänischen Parteien hatten im Januar das Projekt Togfonden DK beschlossen, nachdem Ölfördersteuern in den Ausbau der Eisenbahn investiert werden. Ziel sind erhebliche Reisezeitverkürzungen innerhalb Dänemarks, eine Vertaktung des Fahrplans und damit auch eine Verdoppelung der Zahl der Bahnbenutzer. Durch d…

    Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Straßenbahn in Nizza (Frankreich) an der Universität

Comeback der Straßenbahn? Was damit in Hamburg möglich wäre

Soll Hamburg wieder eine Straßenbahn bekommen? Und wenn ja, was für eine? Stadtbahnen können mittlerweile auch auf Eisenbahnstrecken fahren oder sind fast wie U-Bahnen unterwegs. Und auch an vollautomatischen Straßenbahnen wird in Deutschland bereits gearbeitet. Ein Überblick, was Hamburg von solchen Systemen lernen könnte.

Symbolbild: Anzeigetafel im Hamburger Hauptbahnhof mit Verspätungen und Ausfällen wegen Streiks.

Liveblog zum Verkehrsstreik in Hamburg: So ist die aktuelle Lage

Wegen eines bundesweiten Warnstreiks steht heute auch in Hamburg und Umland der Verkehr still. Lesen Sie hier im Liveblog, wie die aktuelle Lage bei Bahn, Bus und Fähren im HVV, bei Moia, Taxis und Carsharing-Diensten aussieht und wie die Stau-Lage derzeit auf den Straßen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert