A20 wird zwei Jahre später fertig

Die A20 wird später fertig als geplant. Nach Informationen des Verkehrsministeriums in Kiel verzögert sich die Fertigstellung um zwei Jahre bis 2020.
Symbolbild: Autobahn in Hamburg
Symbolbild: Autobahn in Hamburg

Grund: Die Planfeststellung kommt wegen vieler Einsprüche langsamer voran als gedacht. Außerdem ist die Finanzierung der Elbquerung bei Glückstadt noch immer offen.

Jetzt wird geprüft, ob der Tunnel von einer Privatfirma gebaut werden kann, die dann dafür eine Maut kassieren soll.

Die A20 führt im Moment von Brandenburg bis nach Bad Segeberg in Schleswig-Holstein.

Zur Zeit laufen die Planfeststellungsverfahren für die fünf Bauabschnitte von Bad Segeberg bis Glückstadt. Baubeginn der einzelnen Abschnitte sollte eigentlich zwischen 2012 und 2014 sein.

Auch interessant

Ein Linienbus mit zahlreichen gesperrten Sitzplätzen in der US-Stadt Portland. Droht so etwas bald auch in Hamburg?

Passagierlimit in Bus und Bahn? So funktioniert es im Ausland

Die Bundesregierung hat auf der Suche nach weiteren Infektionsschutzmaßnahmen den öffentlichen Nahverkehr in den Fokus genommen. Eine Idee ist offenbar ein Passagierlimit in Bahn und Bus. Wie so etwas funktionieren kann, zeigen sechs Beispiele aus dem Ausland.

Coronavirus, HVV, Hamburg, Maskenpflicht

Corona: Sachsen warnt vor ÖPNV-Nutzung – Mallorca verbietet Fahrgästen das Reden

Lange hat die ÖPNV-Branche behauptet, dass ihre Fahrzeuge Corona-sicher seien. Inzwischen stellen das offenbar immer mehr Städte und Länder infrage und reagieren mit Warnungen, gesperrten Sitzplätzen, Zugangskontrollen und sogar Redeverboten. Ein Überblick und eine Antwort auf die Frage, ob auch im HVV eine FFP2-Maskenpflicht kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.