Bahnstrecke Hamburg–Lübeck gestört: Nur ein Zug pro Stunde

Pendler aufgepasst: Auf der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Lübeck fahren bis voraussichtlich heute Mittag kaum Züge. Die Oberleitungen haben nicht genügend Strom.
Regionalbahn im Bahnhof Wandsbek in Hamburg
Regionalbahn im Bahnhof Wandsbek in Hamburg

Ursache ist der Ausfall eines Unterwerks in Lübeck, teilt die Deutsche Bahn mit. Aus diesem Grund kann auf der Strecke nur ein Zug je Stunde und Richtung verkehren.

Die Züge der Linien RE 80 und RB 81 fallen komplett aus. Der RE 8 hält ersatzweise auf allen Unterwegbahnhöfen. Zwischen Bad Oldesloe und dem Hamburger Hauptbahnhof fahren zusätzlich Busse.

Die Reparaturarbeiten im Unterwerk Lübeck-Genin werden voraussichtlich bis heute Mittag dauern.

Die Ursache der Störung ist laut Bahn derzeit noch unklar.

Auch interessant

Menschen stehen am frühen Morgen des 21. Januar 2021 dicht gedrängt am S-Bahnhof Hammerbrook und warten offenbar auf einen Ersatzverkehr.

Vollsperrung am Morgen auf Bahnverbindung über die Elbe

Worst-Case-Szenario mitten im Corona-Lockdown. Heute Früh war die wichtige Bahnverbindung zwischen der City und Wilhelmsburg wegen eines Feuers rund anderthalb Stunden lang gesperrt. Inzwischen fahren die Bahnen wieder – die S3 aber nur im 20-Minuten-Takt.

2 Antworten auf „Bahnstrecke Hamburg–Lübeck gestört: Nur ein Zug pro Stunde“

Was ich bei dieser Sache nicht verstehe, warum spannt man keine Dieselloks vor die Züge???
Die Bahn erweist sich mal wieder als völlig unflexibel.

wäre zu teuer, um sowas rückzustellen. denn alles was nicht fährt, bringt kein geld. deswegen sind die teilweise ausgemustert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.