Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Bahnstrecke Malente-Lütjenburg droht endgültiges Aus

Die seit Jahren nicht mehr befahrene Bahnstrecke zwischen Malente-Gremsmühlen soll stillgelegt werden.
Christian Hinkelmann
Stillgelegte Eisenbahnstrecke in Schleswig-Holstein
Stillgelegte Eisenbahnstrecke in Schleswig-Holstein
Foto: Christian Hinkelmann

Das hat der Besitzer der 17 Kilometer langen Strecke, die Eisenbahnbetriebs- und Consulting GmbH (EBC) aus Altenbeken, im Bundesanzeiger angekündigt.

Bis zum 1. Oktober haben interessierte Unternehmen nun die Möglichkeit, die Strecke zu übernehmen. Falls das nicht passiert, wird die Strecke offiziell stillgelegt. Danach könnte die Bahnlinie endwidmet und abgebaut werden.

Auf der Bahnstrecke zwischen Malente und Lütjenburg fahren seit 1976 keine regelmäßigen Personenzüge mehr, Mitte der 90er Jahre wurde auch der Güterverkehr eingestellt, 1996 folgte dann eine erste Stilllegung. Danach kam es zu mehreren Reaktivierungen sowie zu einer zwischenzeitlichen Umspurung einzelner Abschnitte auf Schmalspur.

Im April 2010 kündigte EBC-Inhaber Ludger Guttwein an, die Strecke wiederbeleben zu wollen und stellte Investitionen von 1,24 Mil…

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Am schleswig-holsteinischen Bahnhof Halstenbek sollen in Zukunft seltener S-Bahn-Züge abfahren.

Schleswig-Holstein: Einschnitte bei der S-Bahn trotz Finanzreserven?

Schleswig-Holstein macht offenbar Ernst und will aus Kostengründen die S-Bahn-Verbindung nach Pinneberg zusammenstreichen. Doch ist die Finanznot wirklich so groß wie behauptet? Es gibt Zweifel. Scheinbar bunkert der Norden große Summen und investiert vergleichsweise wenig.

Schaurig: In diesem Hamburger S-Bahnhof müssen im Sommer zehntausende Fußball-EM-Fans in die Züge zum Stadion umsteigen.

Hier empfängt Hamburg Fußball-EM-Fans aus der ganzen Welt

Seit 18 Jahren sind die Tunnelbahnhöfe der S-Bahn in der Hamburger Innenstadt eine Dauerbaustelle. Ganz besonders schlimm sieht es am Hauptbahnhof aus – dort, wo im Juni zehntausende Fans zu den Hamburger Fußball-EM-Spielen in der Stadt ankommen werden. Inzwischen ist sicher: Bis dahin wird der Bau nicht fertig. So sieht der aktuelle Zeitplan aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert