Betreiberwechsel auf Bahnstrecke Kiel-Eckernförde hat begonnen

Eigentlich übernimmt die Deutsche Bahn den Regionalverkehr zwischen Kiel und Husum, bzw. Eckernförde erst im Dezember von der Nord-Ostsee-Bahn (NOB), aber schon jetzt hat der fließende Übergang begonnen.
Regionalzug im Hauptbahnhof Kiel in Schleswig-Holstein
Regionalzug im Hauptbahnhof Kiel in Schleswig-Holstein

Seit Anfang September fährt die DB Regio pro Tag einen Fahrzeugumlauf auf der Strecke – im Unterauftrag der NOB. Das teilte die Landesweite Verkehrsservicegesellschaft LVS auf ihrer Website mit.

Hintergrund ist, dass der Nord-Ostsee-Bahn wenige Wochen vor dem anstehenden Betreiberwechsel auf dieser Strecke die Lokführer weglaufen. Die Deutsche Bahn ergreift dagegen mit den einzelnen Fahrten die Chance, schon einmal praktische Betriebserfahrungen auf ihrer zukünftigen Strecke zu sammeln.

Laut LVS soll das DB-Angebot auf der derzeitigen NOB-Verbindung in den kommenden Wochen schrittweise ausgeweitet werden.

Am 11. Dezember übernimmt die Deutsche Bahn die Strecke dann komplett und setzt dort neu gekaufte LINT-Dieseltriebwagen ein. Der Verkehrsvertrag mit der DB läuft zehn Jahre.

Auch interessant

Menschen stehen am frühen Morgen des 21. Januar 2021 dicht gedrängt am S-Bahnhof Hammerbrook und warten offenbar auf einen Ersatzverkehr.

Vollsperrung am Morgen auf Bahnverbindung über die Elbe

Worst-Case-Szenario mitten im Corona-Lockdown. Heute Früh war die wichtige Bahnverbindung zwischen der City und Wilhelmsburg wegen eines Feuers rund anderthalb Stunden lang gesperrt. Inzwischen fahren die Bahnen wieder – die S3 aber nur im 20-Minuten-Takt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.