Coronavirus: Diese HVV-Busbetriebe reduzieren Fahrpläne

Wegen der Corona-Krise dünnt der HVV seine Busfahrpläne in den kommenden Tagen im Hamburger Umland aus. Jetzt steht fest, welche Betriebe es genau trifft.
Christian Hinkelmann
Bushaltestelle der Autokraft bei Vadersdorf auf Fehmarn

Vor zwei Tagen hatte der Hamburger Verkehrsverbund angekündigt, den Busverkehr im Hamburger Umland teilweise auszudünnen – wegen der plötzlichen Schulschließungen aufgrund des Coronavirus.

Jetzt hat der Verbund konkretisiert, welche Busbetriebe und Landkreise es genau trifft und ab wann die Fahrplanreduzierungen gelten sollen. Sehen Sie hier die Übersicht:

  • Linien der Autokraft: (Kreise Pinneberg, Segeberg, Stormarn, Herzogtum Lauenburg)
    Ferienfahrplan ab Donnerstag 19.03.2020
  • Linien der RMVB: (Kreis Herzogtum Lauenburg)
    Ferienfahrplan seit Montag 16.03.2020
  • Linien der VKP: (Kreis Segeberg)
    Ferienfahrplan ab Donnerstag 19.03.2020
  • Linien der Die Linie: (Kreis Segeberg)
    Ferienfahrplan ab Donnerstag 19.03.2020
  • Linien der KVIP: (Kreis Pinneberg)
    Ferienfahrplan ab Donnerstag 19.03.2020
  • Linien der VHH: (Kreise Pinneberg, Segeberg, Stormarn,
    Herzogtum Lauenburg, Landkreis Harburg)
    Ferienfahrplan ab Montag 23.03.2020; einzelne Umläufe mit reinem Schülerverkehr werden nach betrieblichen Möglichkeiten schon vorher eingestellt.
  • Linien der KVG: (Landkreise Harburg, Lüneburg, Stade)
    Ferienfahrplan ab Montag 23.03.2020; einzelne Umläufe mit reinem Schülerverkehr werden…

    Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

S-Bahnen am Hamburger Hauptbahnhof

Neues Liniennetz für die Hamburger S-Bahn?

Seit 40 Jahren ist das S-Bahnliniennetz in Hamburg fast unverändert. SPD und Grüne wollen es jetzt auf den Prüfstand stellen. Kommt eine große Reform? Das sind die Hintergründe.

Burgwedel in Hamburg: Hier sollen bald S-Bahnen fahren.

Sammelklage gegen geplante S-Bahn nach Kaltenkirchen

Klage bezieht sich auf die Baugenehmigung für das Bahnprojekt in Schleswig-Holstein. Wer hinter der Klage steckt, worauf sie zielt und was das für den geplanten Baubeginn im Sommer bedeutet.

Ein U-Bahnzug vom Typ DT5 auf der Linie U3 an den Landungsbrücken in Hamburg mit Bewegungsunschärfe

Hochbahn: Fahrgäste kommen schneller zurück als gedacht

Fahrgastzahlen liegen seit vergangener Woche wieder auf Vor-Corona-Niveau. Dafür waren die finanziellen Verluste im vergangenen Jahr bei der Hochbahn so schlimm wie seit langem nicht mehr. Das sind die Zahlen im Detail – und die geplanten Zukunftsprojekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.