Das sind die Stationen mit den meisten und wenigsten Fahrgästen

Lübeck, Kiel und Elmshorn sind die drei meistgenutzten Bahnhöfe in Schleswig-Holstein. Allein in Lübeck stiegen im Jahr 2012 im Schnitt täglich 20.675 Menschen ein und aus. Das geht aus dem neuen Landesweiten Nahverkehrsplan hervor.
Christian Hinkelmann
Regionalzug im Hauptbahnhof Kiel in Schleswig-Holstein
Regionalzug im Hauptbahnhof Kiel in Schleswig-Holstein

Der Kieler Hauptbahnhof kam demnach auf 18.347 Fahrgäste am Tag, in Elmshorn waren es 15.051 Menschen. Neumünster landete mit 9.749 Ein- und Aussteigern täglich ungefähr auf einer Stufe mit Bad Oldesloe.

Die Station mit den wenigsten Fahrgästen in Schleswig-Holstein war im Jahr 2012 Friedrichruh bei Bergedorf. Hier stiegen im Schnitt nur 25 Menschen am Tag ein und aus.

Der Haltepunkt Fresenburg an der Bahnstrecke Bad Oldesloe-Neumünster kam auf 26 Fahrgäste, Jarrenwisch zwischen Büsum und Heide sowie Beldorf zwischen Heide und Neumünster verzeichneten jeweils 29 Ein- und Aussteiger.

Die Komplett-Übersicht mit den Fahrgastzahlen für alle Bahnstationen in Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Burgwedel in Hamburg: Hier sollen bald S-Bahnen fahren.

Sammelklage gegen geplante S-Bahn nach Kaltenkirchen

Klage bezieht sich auf die Baugenehmigung für das Bahnprojekt in Schleswig-Holstein. Wer hinter der Klage steckt, worauf sie zielt und was das für den geplanten Baubeginn im Sommer bedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.