Ehemaliger DB-Manager wird neuer Nordbahn-Co-Chef

Die Nordbahn bekommt an der Spitze Verstärkung von der Deutschen Bahn. Der ehemalige DB-Manager Eduard Bock wird ab dem 1. August neuer Co-Geschäftsführer.
Christian Hinkelmann
Elektrotriebwagen vom Typ FLIRT der Nordbahn in Hamburg-Wilhelmsburg
Elektrotriebwagen vom Typ FLIRT der Nordbahn in Hamburg

Die Nordbahn, die mit ihren grün-grauen Zügen zwischen Hamburg, Itzehoe und Wrist verkehrt, bekommt an der Führungsspitze Verstärkung von der Deutschen Bahn.

Der ehemalige DB-Manager Dr. Eduard Bock wird zum 1. August neuer Co-Geschäftsführer von Dipl.-Kfm. Nis Nissen.

Er löst damit Andreas Ortz ab, der als Geschäftsführer zum Stadtverkehr Lübeck wechselt.

Bock war 12 Jahre für die DB Fernverkehr tätig – zuletzt als Leiter Prozess und Technologie Management für die Instandhaltung und Fahrzeug-Bereitstellung.

Die Nordbahn ist ein Tochterunternehmen der AKN und der Benex-Gruppe, hinter der wiederum die Hamburger Hochbahn steckt.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Glastüren an der Bahnsteigkante und fahrerlose Züge: So soll die U5-Haltestelle in Bramfeld aussehen.

Trotz Corona und Ukraine: Hamburg will U5 weiterhin bauen

Senat hält am geplanten Bau von zusätzlichen U- und S-Bahn-Strecken fest und will trotz Corona-Krise und düsteren Wirtschaftsprognosen Milliarden dafür in die Hand nehmen. Diese Investitionen sind in den kommenden Jahren bei HVV und Radverkehr geplant.

„Geringverdiener brauchen mehr als ein günstiges HVV-Ticket“

Viele Menschen in Armut können sich Fahrten mit dem HVV nicht leisten – trotz Sozialrabatt. Das hat eine neue Studie der TU Hamburg ergeben. Interview mit Projektleiter Prof. Carsten Gertz über Lösungsmöglichkeiten und in welchen Stadtteilen Geringverdiener mit einer unterdurchschnittlichen HVV-Anbindung leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.