Einen guten Rutsch ins neue Jahr

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Jahr 2020. Danke für Ihre Unterstützung. Noch nie hatten wir so viele Leserinnen und Leser, wie in diesem Jahr. Das waren die meistgelesenen Artikel.
Christian Hinkelmann
Weihnachtstanne auf der Alster in Hamburg
Weihnachtstanne auf der Alster in Hamburg
Foto: Christian Hinkelmann / NahverkehrHAMBURG.de

Liebe Leserinnen und Leser, wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr 2020.

Außerdem möchten wir uns bei Ihnen für Ihre Treue, ihre vielen Themenvorschläge und Ihre großartige Unterstützung in Formen von Spenden und Abonnements bedanken. Das macht uns glücklich und motiviert.

Mit Ihrem Support haben Sie das Jahr 2019 zum erfolgreichsten Jahr in der neunjährigen Geschichte von NahverkehrHAMBURG gemacht. Noch nie hatten wir so viele Leserinnen und Leser wie in diesem Jahr. Mehr als 755.000 Menschen haben seit Januar unsere Website besucht und dabei 2,24 Millionen Mal einzelne Seiten aufgerufen. Ein grandioser Rekord.

Der 28. Mai war unser erfolgreichster Tag in diesem Jahr

Die meisten Website-Aufrufe, mit genau 21.274 Besuchern, hatten wir übrigens am 28. Mai. Unsere Exkluiv-Recherche über „Geister-S-Bahnen“ war daran schuld (dazu weiter unten mehr).

Diese Zahlen sind vor allem deshalb so beeindruckend, weil wir uns im vergangenen Frühjahr leider dazu gezwungen sahen, eine Bezahlschranke auf unserer Website einzuführen. Seitdem sind sämtliche Artikel, die älter als 4 Tage sind, nur noch mit einem kostenpflichtigen Abo einsehbar.

Ich sage Ihnen ganz ehrlich: Wir sind keine Freunde von kostenpflichtigen Artikeln und hatten uns viele Jahre gegen eine solche Bezahlsch…

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Kommt hier überhaupt ein Bus? Der öffentliche Nahverkehr auf dem Land ist oft eine Herausforderung.

Warum die Verkehrswende auf dem Land so wenig voran kommt

Die Mobilitätswende in Hamburg ist in vollem Gang. Doch im ländlichen Bereich kommt sie dagegen kaum voran – obwohl es viele gute Ideen gibt. Was sind die Probleme? Ein beispielhafter Blick ins Hamburger Umland.

Mit dem 9-Euro-Ticket von Hamburg bis in die Alpen? Ist an einem Tag zu schaffen.

9-Euro-Ticket: Von Hamburg in die Alpen und an den Bodensee

Großer Run auf 9-Euro-Ticket. Schon mehr als 180.000 Fahrkarten vorab verkauft. Züge an Nord- und Ostseestrände dürften proppevoll werden. Diese alternativen Urlaubsziele lassen sich mit dem 9-Euro-Ticket innerhalb eines Tages von Hamburg aus erreichen.

3 Antworten auf „Einen guten Rutsch ins neue Jahr“

Ich wünsche auch allen ein gutes neues Jahr:
– dem Redaktionsteam mit seiner stets aktuellen und umfangreichen Recherchearbeit und dem damit verbundenen Zeitaufwand
– den leidgeprüften RB81-Geschädigten hier, Loki, Michael J. und alle anderen Forumteilnehmern
– dem Fahrgast der S-Bahn, dem es nicht zuzumuten ist, dass auf seiner Strecke noch 5 nicht redesignte 474-Einsystemer unterwegs sind, und sich ärgert, dass jetzt schon die Harburger dran kommen
– den Hochbahnfans, die den Umgang ihrer Lieblingsfirma mit deren DT5-Softwarepanne fast schon in Ergebenheitsadressen tollfinden und die Panne eigentlich nicht der Rede wert (Aber wenn das bei der … mit den …-Fahrzeugen passiert wäre, da wäre im Internet wieder mal der Teufel los.)
– der HOCHBAHN, der hoffentlich solche Fans peinlich sind
– der S-Bahn, die hoffentlich 2020 einen besseren Eindruck macht
– DB-Regio SH, die hoffentlich die entfernten 2.-Klasse-Aufkleber an die überzähligen 1.-Klasse-Wagen wieder ran macht und nicht so viele RB81-Fahrten ausfallen lässt wie 2019
– Nah.SH, das hoffentlich 2020 eine “TaskForce RB81” einrichtet
– den Wandsbeker Grünen, auch wenn die sich ohne Not zum Mehrheitsbeschaffer für eine fast schon abgewählte SPD gemacht haben und vielleicht dadurch den Wahlsieg am 23.2. vermasseln
– und zum Schluss dem HVV, der sich sicher weiterhin nicht für den Wandsbeker Osten interessiert

Lieber Herr Hinkelmann, ich wünsche Ihnen und Ihrem Team eine entspannte Weihnacht und einen gute n Rutsch ins neue Jahr und freue mich, dass sich diese Seite so positiv entwickelt – ich möchte sie nicht missen. Weiterhin viel Erfolg ^-^.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.