Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Große U-Bahn- und Bus-Fahrzeugparade am 3. Oktober

Die Hamburger Hochbahn feiert morgen ihren 100. Geburtstag mit einer großen Fahrzeugparade. Ab 10 Uhr werden alle U-Bahn-Generationen über die U-Bahn-Ringlinie U3 fahren.
Christian Hinkelmann
Ein U-Bahn-Zug vom Typ DT1 ist noch immer in Hamburg aktiv - als Party-U-Bahn (bis Mai 2024 allerdings vorübergehend nicht in Betrieb).
Ein U-Bahn-Zug vom Typ DT1 ist noch immer in Hamburg aktiv - als Party-U-Bahn (bis Mai 2024 allerdings vorübergehend nicht in Betrieb).
Foto: Christian Hinkelmann

Dazu gehören die Triebwagen T11 (Baujahr: 1911), T220 (Baujahr: 1921), TU1 (Baujahr: 1927 / Umbau: 1950), DT1 (Baujahr: 1958), TU2 (Baujahr 1929 / Umbau 1960), DT2 (Baujahr: 1962-66), DT3 (Baujahr 1968-71), DT4 (Baujahr: 1988-2005) und der nagelneue DT5 (Baujahr 2012).

An den Haltestellen Barmbek, Schlump, Landungsbrücken und Rathaus werden Moderatoren die einzelnen durchfahrenden Züge genauer vorstellen.

Von 13 bis 16 Uhr können einige der historischen Fahrzeuge dann im Bahnhof Jungfernstieg (U2-Ebene) besichtigt werden.

Parallel will die Hochbahn auf dem Jungfernstieg zahlreiche Oldtimerbusse ausstellen und zwischen 11 und 16 Uhr Rundfahrten mit einem alten Schnellbus aus dem Jahr 1984 (Daimler-Benz O 305) anbieten.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Letzte regulärer Betriebstag der Hamburger Straßenbahn: Am 30. September 1978 kommt vom Gäsenmarkt ein ganzer Konvoi an Zügen zum Dammtorbahnhof gefahren. Zur Orientierung: Hinter der Brücke links steht jetzt das Cinemaxx-Kino.

Vor 45 Jahren fuhr die letzte Straßenbahn durch Hamburg

Am 1. Oktober 1978 war endgültig Schluss. Hamburgs Straßenbahn wurde mit einem großen Fest verabschiedet. Die Stilllegung verlief mit großer Eile. Nur wenige Stunden nach dem letzten Zug wurden die Gleise herausgerissen. Für die Umwandlung in eine Bustrasse gab es damals Fördergeld. Ein Rückblick mit vielen Fotos.

Fahrkartenautomaten im HVV.

HVV erhöht Ticketpreise – aber nur ein bisschen

Im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten soll die anstehende HVV-Preiserhöhung gering ausfallen. Sehen Sie hier im Überblick alle neuen Ticketpreise, welche umstrittene Fahrkarte der HVV abschaffen will und was sich ändert, wenn Sie jemanden zum Zug bringen wollen.

Das historische Bahnhofsgebäude war beim NAHVERKEHR HAMBURG-Ortsbesuch noch weit entfernt von einem Zustand, der auf eine baldige Fertigstellung hoffen lässt.

Bahnhof Pinneberg: 20 Jahre Warten auf Besserung

Seit 2005 laufen die Planungen und der Bau zur Modernisierung des Bahnhofs in Pinneberg. Eigentlich sollte der Umbau längst fertig sein, doch die Arbeiten verzögern sich immer weiter. Inzwischen rechnet die Bahn mit einer Fertigstellung nicht vor 2025. So sieht es dort aktuell aus ¬und so sollte es längst aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert