Hamburg bekommt einen neuen Verkehrs-Entwicklungsplan

Der Ausbau von Straße und Schiene in Hamburg soll künftig besser abgestimmt werden. Die Hamburger Bürgerschaft hat am Mittwoch – auf Antrag der SPD-Fraktion - die Anfertigung eines Verkehrsentwicklungsplans (VEP) beschlossen.
Von Christian Hinkelmann
Dichter Auto-Verkehr zur Rush-Hour in Hamburg
Dichter Auto-Verkehr zur Rush-Hour in Hamburg

In diesem Plan soll eine fundierte Bestandsaufnahme gemacht werden, wie es aktuell um den Verkehr in Hamburg steht und mit welchen Ausbaumaßnahmen er sich konkret verbessern lässt.

Außerdem soll in dem Plan festgeschrieben werden, was die einzelnen vorgeschlagenen Bauprojekte ungefähr kosten und in welcher Reihenfolge sie realisiert werden sollten.

Dieser Plan geht weit über die Wahlversprechen von Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) hinaus. Er hatte in seiner Regierungserklärung im Frühjahr 2011 nur ein sehr viel oberflächlicheres “Verkehrskonzept” angekündigt.

Unklar ist noch, wann der neue Verkehrsentwicklungsplan kommen soll. Die SPD-Fraktion hat sich in ihrem Antrag auf keinen Termin festgelegt. Einen GAL-Antrag, in dem der VEP bis Ende nächsten Jahres gefordert wurde, hatte die Bürgerschaft abgelehnt (Drucksache 20/1545).

Der letzte Verkehrsentwicklungsplan wurde in Hamburg zuletzt im Jahr 2000 erstellt und 2004 aktualisiert. Er gilt inzwischen als veraltet und enthält viele Bauprojekte, die entweder längst realisiert sind (z.B. Flughafen S-Bahn), oder inzw…

Auch interessant

Menschen steigen mit Mundschutz-Masken in eine S-Bahn am Dammtorbahnhof.

So viel soll der Verstoß gegen die neue 3G-Regel im HVV kosten

Seit heute gilt im öffentlichen Nah- und Fernverkehr deutschlandweit die 3G-Regel, um die stark steigenden Corona-Infektionszahlen besser einzudämmen. So intensiv will der HVV kontrollieren und so hoch wird die Strafe bei Missachtung der Regel voraussichtlich ausfallen.

Nächtliche Baustelle am künftigen S-Bahnhof Ottensen.

So gehen die Bauarbeiten am neuen S-Bahnhof Ottensen jetzt weiter

Nach mehr als einem halben Jahr Stillstand gehen die Bauarbeiten am künftigen S-Bahnhof Ottensen weiter. So sieht der neue Zeitplan aus, diese Bauschritt sind in den kommenden Monaten geplant und mit diesen Behinderungen müssen Fahrgäste der Linien S1 und S11 rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.