Hamburg hat jetzt auch E-Bikes zum Ausleihen

Das StadtRad-System der Deutschen Bahn bekommt Konkurrenz: Der Anbieter Free Now verleiht jetzt Elektro-Fahrräder, die bis zu 45 Km/h schnell sind. Radwege sind damit aber tabu.
Ein Elektrofahrrad des Anbieters Bond
Ein Elektrofahrrad des Anbieters Bond
Foto: Bond / Cyrill Mueller

Das Fahrrad erlebt seit Jahren einen Boom in Hamburg, der durch die Corona-Krise noch einmal deutlich verstärkt wurde. Ab sofort gibt es eine neue Möglichkeit, bequem auch weitere Strecken mit dem Rad zu fahren: Der Mobilitätsanbieter Free Now bietet ab sofort Elektro-Fahrräder zum Ausleihen an, die bis zu 45 Km/h schnell sind.

Die Flotte umfasst 350 E-Räder, so genannte S-Pedelecs, und stammt vom Schweizer Start-up Bond Mobility, das in Hamburg mit Free Now kooperiert. Hinter Free Now (ehemals „MyTaxi“) stecken die Autokonzerne Daimler und BMW – und die dürften mit den neuen E-Rädern vor allem der Deutschen Bahn Konkurrenz machen, die in Hamburg wiederum das beliebte StadtRad-Verleihsystem betreibt.

Preis: 49 Cent pro Kilometer

Die Elektrofahrräder von Bond können über die Smartphone-App von Free Now gebucht werden. Die Fahrt kostet pro Kilometer 49 Cent, dazu kommt eine Grundgebühr von einem Euro pro Leihvorgang.

Vorteil für die Nutzerinnen und Nutzer: Die E-Bikes sind nicht an feste Stationen gebunden und können überall im Bediengebiet ausgeliehen und abgestellt werden.

Apropos Bediengebiet: Dies umfasst nicht nur die Hamburger Innenstadt, sondern erstreckt sich im Westen ungefähr bis zum Jenisch-Park und im Osten bis Dulsberg und Horn. In den Stadtteilen südlich der Elbe sind die E-Bikes nicht verfügbar. Neben dem Shuttledienst Moia und den E-Scooter-Anbietern Lime und Voi ist es das vierte neue Mobilitätsangebot, das einen Bogen um Wilhelmsburg, Harburg und Co macht.

Radwege sind für Bond-Bikes tabu

Nach Medienberichten soll die Reichweite der neuen Elektroräder von Bond bei 80 Kilometern liegen, Damit ließen sich – zumindest innerhalb des Bediengebiets – auch längere Strecken zurücklegen.

Wer eines der Räder ausleihen will, braucht für die Buchung über die Free Now-App mindestens einen Führerschein der Klasse B, der vor der ersten Buchung eingereicht und validiert werden muss. Außerdem müssen Radfahrer auf den Bond-Pedelecs zwingend einen Helm tragen, der jedem Rad beiliegt.

Und: Die S-Pedelecs dürfen nur auf Auto-Fahrbahnen gefahren werden. Radwege sind laut Straßenverkehrsordnung tabu, denn die S-Pedelecs, mit denen man bis zu 45 Km/h erreichen kann, gelten demnach als Kraftfahrzeuge.

Auch interessant

S-Bahn auf den Süderelbbrücken in Hamburg-Wilhelmsburg

Infrastrukturausbau für stabileren S-Bahn-Betrieb wird erst 2025 fertig

Seit 2016 planen die Bahn und Hamburg ein Modernisierungsprogramm, um den pannenanfälligen S-Bahn-Verkehr stabiler zu machen. Doch die Umsetzung zieht sich hin. Diese Maßnahmen sind bereits realisiert und zeigen schon Wirkung – und diese Projekte sind noch in der Pipeline.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.