Hamburg stimmt erweitertem Bahnverkehr Richtung Norden zu

Der verstärkte Bahnverkehr zwischen Hamburg, Itzehoe, Wrist, Kiel und Flensburg kann im Dezember 2014 - aus Hamburger Sicht - wie geplant starten. Die Hamburgische Bürgerschaft hat grünes Licht gegeben – und spart dabei sogar noch Geld.
Regionalbahn im Bahnhof Wandsbek in Hamburg
Regionalbahn im Bahnhof Wandsbek in Hamburg

Der Regionalverkehr auf den Bahnstrecken Hamburg-Kiel/Flensburg und Hamburg – Itzehoe/Wrist kann wie geplant im Dezember kommenden Jahres an die Deutsche Bahn und Nordbahn vergeben und ausgeweitet werden.

Das hat die Hamburgische Bürgerschaft in der vergangenen Woche einstimmig beschlossen.

Obwohl die Zahl der Zugkilometer von heute 5,8 Millionen auf 6,5 Millionen steigen wird und die bis zu 40 Jahre alten Fahrzeuge durch moderne Elektrozüge ersetzt werden sollen, spart die Hansestadt mit dem neuen Verkehrsvertrag unter dem Strich Geld. So muss Hamburg nach Senatsangaben im Jahr 2015 nur noch 3,1 Millionen Euro an Zuschüssen zahlen  – 100.000 Euro weniger als bisher.

Folgende Verbesserungen sind im Netz Mitte ab Dezember 2014 geplant:

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.