Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Hamburger wollen offenbar autofreie City und Stadtbahn

Ein Großteil der Hamburger will offenbar Veränderungen in der aktuellen Verkehrspolitik. Das geht aus einer Umfrage des Hamburger Abendblatts mit 5.700 Teilnehmern hervor.
Christian Hinkelmann
Stadtbahn aus Bremen in 2010 zur Ausstellung in Hamburg
Eine Stadtbahn aus Bremen im Juni 2010 als Ausstellungsstück auf dem Jungfernstieg in Hamburg
Foto: Bahn-Bus-Bilder.de

Demnach will mehr als die Hälfte der Befragten (51 Prozent) eine autofreie Innenstadt. 41 Prozent können sich zudem vorstellen, sich dauerhaft mit Freunden und Nachbarn ein Auto zu teilen.

Darüber hinaus sprechen sich die Befragten in einer Liste der zehn meistgenannten Wünsche für einen Ausbau der Radwege inklusive Vorrang für Radfahrer aus (Platz 4) und wünschen sich einen besseren und günstigeren öffentlichen Nahverkehr (Platz 7). Auf Platz 10 der meistgenannten Wünsche: Der Bau einer Stadtbahn in Hamburg.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Fahrkartenautomaten im HVV.

HVV erhöht Ticketpreise – aber nur ein bisschen

Im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten soll die anstehende HVV-Preiserhöhung gering ausfallen. Sehen Sie hier im Überblick alle neuen Ticketpreise, welche umstrittene Fahrkarte der HVV abschaffen will und was sich ändert, wenn Sie jemanden zum Zug bringen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert