Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Hamburgs Mobilitäts-Minute am 19.06.2024

Jeden Morgen fassen wir Ihnen hier die wichtigsten Nachrichten zum Thema Mobilität in Hamburg und Umland zusammen - kurz und knapp.
NAHVERKEHR HAMBURG Redaktion
Ein U-Bahnzug vom Typ DT5 an der Haltestelle Landungsbrücken
Ein U-Bahnzug vom Typ DT5 an der Haltestelle Landungsbrücken
Foto: Christian Hinkelmann

Harburg: Kopfsteinpflaster wird radlerfreundlich

Quälendes Kopfsteinpflaster in Harburg soll für Radfahrer und Fußgänger angenehmer gestaltet werden. Die Verbindung zwischen Zentrum und Binnenhafen soll attraktiver werden. Geplante Maßnahmen werden diskutiert.
Mehr hier: Abendblatt.de

Spektakuläre Idee: Kuppel statt Elbtower?

Bauunternehmer Arne Weber plant kreativen Entwurf für die Elbbrücken, um Baustopp zu überwinden. Die Idee sieht vor, anstelle des Elbtowers eine Kuppel zu bauen.
Mehr hier: Abendblatt.de

Linke kritisieren Ausbauplanung für Bahnstrecke Hamburg-Berlin

Die Bahn plant, die Strecke bis 2025 zum Hochleistungskorridor auszubauen. Dies erfordert längere Streckensperrungen, die bereits dieses Jahr beginnen. Die Linke äußert Kritik an diesem Vorhaben.
Mehr hier: Abendblatt.de und Zeit.de

FreeNow stoppt Festpreis-Taxis in Hamburg

Fahrgäste schätzten den neuen Service, bei dem sie Taxi-Fahrten zu Festpreisen buchen konnten. Doch die Verfügbarkeit war begrenzt. FreeNow plant, den Service in ganz Hamburg anzubieten, jedoch ohne konkreten Zeitplan.
Mehr hier: Abendblatt.de

CDU im Norden fordert höheren Preis für Deutschlandticket

Schleswig-Holstein plant, zwei Prozent der Züge abzubestellen, um Kosten zu senken. Der CDU-Fraktionsvorsitzende unterstützt eine Preiserhöhung für das Deutschlandticket.
Mehr hier: Abendblatt.de

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Hier schreiben die Autorinnen und Autoren der NAHVERKEHR HAMBURG-Redaktion mit einem konstruktiv-kritischen Blick auf nachhaltigen Nahverkehr und die Verkehrswende in Hamburg.

Auch interessant

Das "Schmuckstück" im Ideenzug der Hamburger S-Bahn: Der große Tresen, an dem bis zu drei Menschen während der Fahrt arbeiten können.

Schreibtisch in der S-Bahn: So kommt er bei den Fahrgästen an

Seit anderthalb Jahren fährt in Hamburg eine S-Bahn mit eingebautem Schreibtisch – testweise. Bei den Fahrgästen kam das rollende Homeoffice anders an als von den Verantwortlichen vermutet. So geht es mit der Idee jetzt weiter.

Ein verwaister Bahnsteig im U-Bahnhof Überseequartier in Hamburg.

Streik im HVV: Wie Sie trotzdem ans Ziel kommen und warum dies der Verkehrswende hilft

Neuer Streik legt am Freitag in Hamburg und Umland U-Bahnen und Busse lahm. Ein On-Demand-Shuttledienst könnte ebenfalls betroffen sein. Diese Unternehmen werden im HVV bestreikt, diese Alternativen gibt es und das kosten sie, so sind Entschädigungen für Fahrgäste geregelt und deswegen könnte der Streik für die Verkehrswende eine gute Sache sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert