Hochbahn schafft “Zurückbleiben bitte” ab

Die Bandansage „Zurückbleiben bitte“ an den Stationen der Hamburger U-Bahn wird ab 2014 abgeschafft. Das teilte die Hochbahn mit.
Von Christian Hinkelmann
Menschen warten auf eine U-Bahn am Jungfernstieg  in Hamburg
Menschen warten auf eine U-Bahn am Jungfernstieg in Hamburg

In Zukunft werden die Türen der Bahnen ohne Vorankündigung geschlossen – allerdings mit optischen und akustischen Warnsignalen während des Schließvorgangs.

Hintergrund: Die Hochbahn will somit die Standzeiten der U-Bahnen an den Haltestellen verkürzen. Die gewonnene Zeit soll dazu genutzt werden, die Züge künftig langsamer fahren zu lassen. Laut Hochbahn lassen sich so jährlich zwischen fünf und sieben Millionen Kilowattstunden einsparen.

Vorher müssen allerdings noch sämtliche U-Bahn-Züge mit neuen Warnanlagen an den Türen ausgerüstet werden. Kostenpunkt: Rund 1,4 Millionen Euro.

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.