Hurra! Unsere neue Website ist da!

Frischer, übersichtlicher, mehr Datenschutz und neue Preise: NahverkehrHAMBURG.de geht nach zehn Jahren runderneuert an den Start. Das ist alles neu.
Neue Farben, neues Logo und mehr Klarheit: Die neue Website von NahverkehrHAMBURG
Neue Farben, neues Logo und mehr Klarheit: Die neue Website von NahverkehrHAMBURG
Foto: Christian Hinkelmann

Nach 500 Stunden Arbeit, 280 Bechern Kaffee und mindestens genauso vielen Nervenzusammenbrüchen ist es endlich geschafft: Unsere neue Website ist online!

Ab sofort ist NahverkehrHAMBURG.de schneller, leichter, übersichtlicher und freundlicher. Unser Credo: Ihr Besuch bei uns soll mehr Spaß machen, damit Sie gern hier vorbeikommen (wir glauben übrigens auch, dass sich diese Formel 1:1 auf nachhaltigen Nahverkehr übertragen lässt).

Für dieses Ziel haben wir keinen Stein auf dem anderen gelassen und in den vergangenen acht Wochen sowohl unter der Haube als auch an der Oberfläche ordentlich geputzt, vereinfacht und alten Ballast von Bord geworfen. Dazu haben wir intensiv mit Test-Nutzern gesprochen und ihre Bedürfnisse und Wünsche Stück für Stück in die neue Website eingearbeitet.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, finden wir: Die knallig-schreiende rote Signalfarbe unserer alten Website kommt kaum noch vor. Stattdessen dominieren jetzt angenehm warme Grautöne und ein kräftiges Türkis in Kombination mit viel Weiß. Das gibt der neuen Seite insgesamt eine leichte, edle aber auch sachliche Anmutung.

Wir haben nach langen Tests zwei neue Schriftarten gefunden, die sowohl auf dem Desktop als auf dem Smartphone deutlich leichter lesbar sind und NahverkehrHAMBURG gleichzeitig eine unverwechselbare klare Handschrift geben. Und wir haben mehr Raum für unsere Fotos geschaffen, die ­ – auch das war ein häufiger Wunsch – vor allem auf dem Desktop jetzt noch besser wirken.

Neues Logo – der bewegte Kreis

Besonders stolz sind wir aber auf unser neues Seitenlogo, das unser bisheriges Erkennungszeichen nach zehn Jahren weiterentwickelt. Das Logo wurde von der in Wedel lebenden Grafikdesignerin Vivien Pietruck (siehe hier) für uns entworfen. Der Kreis, der die Form unseres bisherigen Logos bewusst aufnimmt, symbolisiert dabei das Verkehrsleben in der, bzw. rund um die Wassermetropole Hamburg. „Der Kreis steht für den definierten Rahmen, in dem sich das komplette Verkehrsaufkommen bewegt ­– aufgebrochen durch die bewegten Elemente am rechten Rand, die den Fortschritt, die Dynamik sowie die einzelnen Verkehrsmittel symbolisieren, über die hier hauptsächlich berichtet wird“, so Pietruck. Darüber hinaus kann der türkise Kreis auch als Elbe, als Ringstraße oder als Schienenstrecke (mit drei symbolischen Bahnschwellen am rechten Rand) interpretiert werden. Wir sind uns sicher, dass wir und Sie bei näherer Betrachtung des Logos in den kommenden Wochen sicher noch einige weitere Mobilitäts-Assoziationen finden werden.

Skizze: das neue NahverkehrHAMBURG-Logo
Vivien Pietruck / Pietruckdesign.de Skizze: das neue NahverkehrHAMBURG-Logo

Schöner stöbern – im Archiv

Wir wissen, dass viele Besucherinnen und Besucher auf unserer Seite sehr gern im Archiv stöbern und gezielt nach alten Verkehrsplänen, Projekten oder wilden Mobilitätsideen suchen. Deswegen haben wir unser Menü und die Zahl der Themenseiten, Kategorien und Schlagworte ordentlich entrümpelt und gestrafft. Außerdem sind wir gerade dabei, alle Artikel bis zurück ins Jahr 2010 besser zu verschlagworten – eine Handarbeit, die bei mehr als 2.200 Artikeln zwar mäßig Spaß aber bei der gezielten Suche nach alten Berichten viel Freude macht. Probieren Sie es aus.

Kürzere Ladezeiten

Neben dem optischen Facelift haben wir unter der Haube vor allem an den Seitenladezeiten geschraubt. Dies war in den vergangenen Jahren ein Dauer- Ärgernis. Die gute Nachricht: Unsere neue Website lädt sowohl auf dem Smartphone als auch dem Desktop jetzt mehr als doppelt so schnell wie bisher. Juhu! Auch die bisherigen Darstellungsfehler auf dem Handy gehören jetzt der Vergangenheit an und die Fehlfunktionen rund um unsere Paywall sollten jetzt auch nicht mehr auftreten.

Neues Abo-Preissystem

Apropos Paywall: Wir hatten ja vor gut einem Jahr eher notgedrungen damit begonnen, hier auf der Website ein Bezahlmodell zu implementieren – versuchsweise, um nicht mehr von Werbung abhängig zu sein.

Seit Einführung der Paywall haben wir hier im Livebetrieb viel experimentiert: Verschiedene Preismodelle, freiwillige Spenden, kostenpflichtige Archivartikel und Kostenpflicht für alle Artikel. Die Erfahrungen waren sehr wertvoll und haben uns inzwischen zu einer sicheren Erkenntnis gebracht:

Ein freiwilliges Modell auf Spendenbasis hat leider nicht genug Geld eingebracht, um NahverkehrHAMBURG auf finanziell gesunde Füße zu stellen. Deswegen stellen wir ab sofort alle unsere Berichte hinter die Bezahlschranke, in denen Eigenrecherche steckt, die man anderswo so nicht in der Form lesen kann. Die Idee dahinter: Wir liefern Ihnen damit einen echten Service – und Sie bezahlen uns einfach ganz direkt dafür.

Im Gegenzug gibt es ab sofort gar keine Werbung mehr in kostenpflichtigen Artikeln. Hiermit lösen wir ein altes Versprechen an unsere Leserinnen und Leser ein, das wir zur Einführung der Paywall vor über einem Jahr gemacht hatten.

Gleichzeitig haben wir unser Preismodell radikal vereinfacht und den dauerhaften Preis für den Vollzugriff auf alle kostenpflichtigen Artikel deutlich gesenkt. Statt drei verschiedener Privat-Abos mit unterschiedlichen Leistungen gibt es jetzt nur noch eins – das neue Einzel-Abo: Alles drin, alles für nur 4,99 Euro im Monat (bei jährlicher Zahlung). Bei monatlicher Zahlung ist der Preis höher, weil uns bei den monatlichen Geld-Transaktionen deutlich höhere Verwaltungsgebühren entstehen.

Das Einzel-Abo ist nur für Einzelpersonen bestimmt. Falls Sie mit mehreren Leuten auf unsere Inhalte zugreifen wollen, buchen Sie gern ein Team-Abo. Der Preis orientiert sich an Ihrem Bedarf und wird für Sie individuell vereinbart. Klicken Sie gern hier für mehr Infos.

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Ganz wichtig: Alle laufenden Abos sind von den neuen Preisen unberührt und laufen ganz normal weiter. Sie können in unser neues Einzel-Abo wechseln, wenn das für Sie günstiger kommt, aber Sie müssen nicht.

Und falls Sie sich als Privatperson vorübergehend kein Einzel-Abo leisten können: Schreiben Sie uns einfach eine Mail, wir finden eine Lösung.

Übrigens: Alle Arbeiten an der neuen Website wurden komplett aus privater Tasche bezahlt, es sind keine Abo-Gebühren in den Relaunch geflossen.

Mehr Datenschutz und mehr Kontrolle

Und auch im Bereich Datenschutz haben wir in den vergangenen Wochen kräftig Zeit und Energie investiert. Auf vielfachen Wunsch sind die Social-Media-Links zu Facebook, Twitter & Co ab sofort nicht mehr direkt mit diesen Drittplattformen verbunden und senden somit auch keine Daten ohne Ihre bewusste Zustimmung. Erst, wenn Sie auf einen dieser Buttons klicken, wird eine Verbindung zu den Netzwerken aufgebaut.

Außerdem haben wir den Einsatz von Cookies auf unserer Website massiv reduziert und geben Ihnen jetzt die direkte Kontrolle, welche Cookies Sie auf dieser Seite zulassen wollen und welche nicht. Mehr dazu finden Sie auch in unseren aktuellen Datenschutzhinweisen.

Gendergerechte Sprache

Und – eigentlich sollte man es gar nicht mehr erwähnen müssen: Ja, wir gendern! Wir wollen mit unseren Texten Geschlechtergerechtigkeit fördern, indem wir künftig noch konsequenter als bisher Doppelnennungen oder neutrale Formulierungen verwenden. Dies ist fast überall möglich, ohne, dass der Lesefluss dabei ins Holpern kommt. Nur an ganz wenigen Stellen unserer Website, z.B. in Schlagzeilen, die eine enge Zeichenlimitierung haben, fehlt uns noch eine praktikable Lösung, aber wir sind dran!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem neuen NahverkehrHAMBURG und freuen uns auf Ihr Feedback – entweder unten in den Kommentaren oder hier über unser Kontaktformular.

Herzliche Grüße,

Christian Hinkelmann & Redaktion

Auch interessant

4 Antworten auf „Hurra! Unsere neue Website ist da!“

Gefällt mir sehr gut. 👍

Als Handynutzer auf mehreren Ebenen eine tolle Verbesserung. Nur an die Helligkeit muss ich mich noch gewöhnen, wenn man normalerweise bei Apps und diversen Internetseiten den Dark Mode bevorzugt. 😬

Auch von mir ein dickes Lob für die Neugestaltung von Nahverkehrhamburg.de.

Und bleiben Sie weiterhin so investigativ wie bisher und legen den Finger auf die Wunden des ÖPNV und der Verkehrspolitik in Hamburg. Zeigen Sie weiterhin die Diskrepanz zwischen den schönen Sonntagsreden und der Realität auf. Und fragen Sie weiterhin bei den Verantwortlichen nach, auch wenn denen die Fragen nicht schmecken mögen. Z.B.: Wie ist die tatsächliche Auslastung von MOIA, deren Fahrzeuge man gefühlt immer leer fahren sieht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.