HVV stellt Buslinie 312 ein – Linie 112 übernimmt

Der HVV stellt zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember die Stadtbuslinie 312 ein, die nur in den späten Abendstunden zwischen dem Bahnhof Berliner Tor und Hamm Süd (Osterbrookplatz) verkehrt.
Christian Hinkelmann
Busspur in Hamburg
Eine markierte Busspur in Hamburg

Das erklärte der Verkehrsverbund auf Anfrage von NahverkehrHAMBURG. HVV-Sprecherin Silke Seibel: “Der Grund ist die fehlende Barrierefreiheit am Berliner Tor, die in der Öffentlichkeit beanstandet wurde. Deswegen übernimmt zum Fahrplanwechsel die Linie 112 den Verkehr. Dafür wird die Linie am Abend von der Steinstraße bis zum Osterbrookplatz verlängert und im 20 Minuten-Takt bedient”.

Vorteil für die Fahrgäste in Hamm Süd: Statt am Berliner Tor bestehen mit der Linie 112 am Hauptbahnhof und in Hammerbrook gleich zwei Umsteigemöglichkeiten zur Bahn. Außerdem soll der S-Bahnhof Hammerbrook laut HVV in den kommenden Jahren barrierefrei ausgebaut werden.

Die Buslinie 312 fährt seit 1992. Sie wurde eingerichtet, weil die Nachfrage auf der Linie 112 damals in den Abendstunden sehr gering war. Zuerst wurde die 312 nur mit Taxis zum HVV-Tarif bedient – später kam dann die Umstellung auf normale Busse. Laut HVV wurde der Linienweg der 312 vor zwei Jahren auf Wunsch des Stadtteilbeirates Ham…

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Ein Wagen des Carsharing-Anbieters Miles in der Neuen Mitte Altona in Hamburg.

Carsharing-Anbieter in Hamburg haben zu wenig Elektroautos

Bis zum Jahreswechsel sollen die Carsharing-Flotten von Share Now, Miles und Sixt zu 80 Prozent aus E-Autos bestehen. Dazu haben sich die Unternehmen selbst verpflichtet. Doch davon sind sie noch meilenweit entfernt. Die Quote nimmt kaum zu, das Ziel droht zu kippen. Bei einem Anbieter nahm die Zahl der Stromer sogar ab.

Noch halten an der Von-Sauer-Str. in Bahrenfeld Metro- und Xpressbusse im dichten Takt. Künftig soll hier unter der Erde eine S-Bahn von und nach Osdorf fahren.

S-Bahn nach Osdorf ist nicht wirtschaftlich

Die geplante S-Bahn-Strecke im Hamburger Nordwesten liegt nach ersten Berechnungen deutlich unter der Wirtschaftlichkeitsgrenze und würde derzeit auch kein Fördergeld des Bundes bekommen. So reagieren der Hamburger Senat und die Verkehrsbehörde darauf und so geht es jetzt mit der Planung weiter.

Ein Metronom-Zug im Bahnhof Stelle bei Hamburg. Pendler müssen wohl noch Jahrzehnte auf Taktverbesserungen warten.

Bahnstrecke Hamburg – Uelzen: Pendler-Frust noch bis mindestens 2050?

Ausbau oder Neubau? Die Zukunft der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Hannover bleibt ungewiss. Doch eines ist klar: Fahrgäste müssen sich auf jahrzehntelange Verspätungen, Ausfälle und Ersatzbusse einstellen, bevor der Metronom-Takt dort nennenswert verbessert werden kann. Unsere Analyse verschiedener Szenarien zeigt, was Pendler konkret erwartet.

Eine Antwort auf „HVV stellt Buslinie 312 ein – Linie 112 übernimmt“

Bitte Bitte macht einen plan von hamburg mit der buslinie, die ich mit den strassen verfolgen kann im hamburger stadtplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert