Interaktive HVV-Karte zeigt Positionsdaten von Bahnen und Bussen an

Steht der Bus, auf den ich warte, noch an der roten Ampel um die Ecke? Solche Fragen beantwortet ab sofort eine neue interaktive Karte mit Positionsdaten von Bahnen und Bussen.
Von Christian Hinkelmann
Auf dieser interaktiven Karte werden alle Bahnen, Busse und Fähren im HVV mit aktuellen Positionsdaten angezeigt
Auf dieser interaktiven Karte werden alle Bahnen, Busse und Fähren im HVV mit aktuellen Positionsdaten angezeigt
Foto: Screenshot hvv.live

In anderen Großstädten gibt es so etwas schon länger – und nun auch in Hamburg: Eine interaktive Stadtkarte, auf der die aktuellen Positionsdaten aller Bahnen, Busse und Fähren im HVV dargestellt werden.

Jedes Fahrzeug ist darauf ein kleiner Leuchtpunkt, der sich in Echtzeit langsam über die Karte bewegt. Mit Klick auf ein Fahrzeug werden seine nächste Haltestelle, aktuelle Verspätungen sowie der gesamte Streckenverlauf der Linie angezeigt. Erstmals kann man so mit einem Blick sehen, wie viele Bahnen, Busse und Schiffe gleichzeitig im HVV unterwegs sind und sich unermüdlich von einer Haltestelle zur nächsten schieben: Ein gewaltiges, engmaschiges Netz, das immer in Bewegung ist.

Die neue HVV-Karte ist kein offizielles Angebot des Hamburger Verkehrsverbunds, sondern ein Privatprojekt, hinter dem der Hamburger Programmierer Franz Neubert steckt, der wiederum beim Softwareunternehmen Ubilabs arbeitet, das sich auf Karten-Visualisierungen spezialisiert hat.

Basis der Daten ist eine ähnliche Karte vom HVV, auf der ebenfalls Busse, Bahnen und Fähren – wo verfügbar – mit aktuellen Standorten angezeigt werden (siehe hier). Allerdings ist diese offizielle Karte nicht für die mobile Nutzung auf dem Smartphone optimiert.

Hier kommen Sie zur neuen HVV Live Map.

Auch interessant

11 Antworten auf „Interaktive HVV-Karte zeigt Positionsdaten von Bahnen und Bussen an“

Mir würde es schon reichen, wenn die Busse pünktlich fahren, und nicht zwei Minuten früher (!). Wenn ich als Fahrgast eine Minute vor Abfahrt an der Haltestelle bin, der Bus aber schon eine Minute weg ist und ich wieder 15 Minuten auf den nächsten Bus warten muss, helfen mir auch hundert Apps nicht, weil ich unterwegs in der Stadt nicht jede Minute auf ein Dutzend Apps gucke.

Die AKN ist leider nicht da bei. Schade. Aber, die wird bestimmt auch bald drin sein. Das Projekt scheint ja am Amfang zu stehen. Verspätungen kann ich leider nicht sehen, wenn ich auf einen Bus oder Bahn auf der Karte klicke. Nur die nächste Richtung. Es wäre super, wenn man speziele für eine Bus- oder Bahnlinie auf einer Liste sehen könnte, wann an welcher Haltestellte der Bus oder der Zug ankommt und ob eine Verspätung vorhanden ist. Bei der VHH ist das im Gegensatz zur Hochbahn immer noch nicht der Fall. Ich hatte den VHH angeschrieben und es hieß, dass eine Softwareumstellung gemacht werden muss, damit die Buszeiten im Internet abrufbar seien. Nur leider konnte man mir immer noch sagen, wann das passieren soll. Wenn jetzt Herr Neubert auf seiner Privatseite das einmal erstellen könnte, würde er mir und anderen vielen Helfen. Durch die Staus auf de Stresemannstraße weis man immer nicht, ob man seine S-Bahn Anschluss in Holstenstraße bekommt.

Das wird der Herr Neubert vermutlich nicht können, greift er doch direkt die online vorhandenen Geofox-Daten auf Open Street Map des HVV ab. D.h. solange auch die VHH keine Daten über die HVV-Seite bereitstellt, weil die VHH das systemisch nicht leisten kann, gibt es einfach keine Echtezeitdaten.

es handelt sich bei der Darstellung nicht um GPS-Positionen, sondern um eine grafische Darstellung des Fahrplans und Verspätungen. Die Positionen der Fahrzeuge werden berechnet und stimmen nicht mit der Realität überein, wenn auch nur geringe Abweichungen bestehen. Die Punkte bleiben zb nie stehen, sondern sind immer in Bewegung. Bei Abweichungen von der normalen Route durch Umleitung, verschwinden die Punkte einfach (25 Süderstr als Beispiel). Trotzdem super Sache

@Timple: … der HVV … selbst eine solche Karte anbietet : http://geofox.hvv.de/jsf/mapsLGV.seam?language=de

Leider sind die Geofox-Seiten überhaupt nicht fürs Tablet/Smartphone geeignet. Vor lauter Überschriften und Menus bleibt kein Platz mehr für die Karte.

Allerdings: Die Geofox-Seite ist Ressourcen sparend. Auf meinem I5@3.8GHt braucht die Geofox-Seite gerade mal 1 Core mit 5%
hvv.live hingegen alle 4 Cores mit 80-90%. Auf ‘nem Tablett ist der Akku da nach einer Stunde alle.

Während des realen, orkanbedingten Komplettausfalls ganzer Linien am 5.10. fuhren die S-Bahnen bei hvv.live munter weiter! Schaltet diesen Promo-Film ab und kommt wieder, wenn es funktioniert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.