Keine HVV-Sonderangebote für Auto-Umsteiger

Während des Ausbaus der A7 zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein, wird es im HVV keine Sonderangebote oder Spezialtarife für Autofahrer geben, die auf Bus und Bahn umsteigen.
Von Christian Hinkelmann
Symbolbild: Autobahn in Hamburg
Symbolbild: Autobahn in Hamburg

Das erklärte der HVV auf Anfrage von NahverkehrHAMBURG. Sprecherin Giesela Becker: “Tariflich und im Vertrieb sind keine besonderen Maßnahmen geplant.” Allerdings werde es punktuelle Zusatzangebote bei S-Bahn und AKN geben – wie bei der A7-Vollsperrung vor einigen Wochen, so Becker.

Die Bauarbeiten für den achtspurigen Ausbau der A7 und den Autobahndeckel im Bereich Stellingen werden vermutlich 2014 beginnen und sollen rund vier Jahre andauern. Parallel dazu will Schleswig-Holstein den sechsspurigen A7-Ausbau zwischen der Hamburger Landesgrenze und dem Dreieck Bordesholm starten.

Der ADAC rechnet während der Bauphase mit erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der A7. Und auch auf den Nebenstraßen dürfte es eng werden. So befürchtet beispielsweise Henstedt-Ulzburgs Bürgermeister Torsten Thormählen, dass viele Autofahrer, die von Schleswig-Holstein nach Hamburg pendeln, auf die B4 (Kieler Straße) und die B433 (Hamburger Straße) ausweichen könnten.

Auch interessant

Menschen steigen mit Mundschutz-Masken in eine S-Bahn am Dammtorbahnhof.

So viel soll der Verstoß gegen die neue 3G-Regel im HVV kosten

Seit heute gilt im öffentlichen Nah- und Fernverkehr deutschlandweit die 3G-Regel, um die stark steigenden Corona-Infektionszahlen besser einzudämmen. So intensiv will der HVV kontrollieren und so hoch wird die Strafe bei Missachtung der Regel voraussichtlich ausfallen.

Nächtliche Baustelle am künftigen S-Bahnhof Ottensen.

So gehen die Bauarbeiten am neuen S-Bahnhof Ottensen jetzt weiter

Nach mehr als einem halben Jahr Stillstand gehen die Bauarbeiten am künftigen S-Bahnhof Ottensen weiter. So sieht der neue Zeitplan aus, diese Bauschritt sind in den kommenden Monaten geplant und mit diesen Behinderungen müssen Fahrgäste der Linien S1 und S11 rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.