Langjähriger VHH-Pressesprecher wechselt zur NOB

Der langjährige Pressesprecher der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG (VHH), Kay Goetze (36), wechselt zum 1.Februar zur Nord-Ostsee-Bahn nach Kiel. Er wird dort den Fachbereich "Marketing" leiten.
Christian Hinkelmann
Nord-Ostsee-Bahn im Abendlicht im Bahnhof Hamburg-Altona
Nord-Ostsee-Bahn im Abendlicht im Bahnhof Hamburg-Altona

Goetze gehörte seit 1999 zur VHH, bzw. dem Vorgängerunternehmen PVG, und durchlief dort zahlreiche Positionen.

Seit 2004 war er als Pressesprecher am Standort Schenefeld tätig und unter anderem maßgeblich für die Einführung von Leihbücher-Regalen und Gratis-Internetzugängen in den VHH-Bussen verantwortlich.

Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Die bisher mit einer Doppelspitze besetzte Pressestelle der VHH wird vorübergehend allein von Unternehmenssprecher Rolf Westphalen (Standort Bergedorf) geleitet.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Kommt später: Das neue HVV-Any-Ticket.

Verbund verschiebt Start des automatischen Tickets HVV Any

Die Einführung eines neuen HVV-Tickets, das automatisch immer den günstigsten Preis für Fahrten abrechnet, verzögert sich weiter. Der geplante Start noch in diesem Frühjahr wurde verschoben. Das sind die Gründe – und der neue Starttermin.

Großes Vorhaben: Hamburgs S-Bahn-Chef Kay Uwe Arnecke will das Netz in den nächsten Jahren digitalisieren.

Diese Vorteile soll die digitale S-Bahn den Fahrgästen in Hamburg bringen

Hamburgs S-Bahn-Chef Kay Uwe Arnecke im Interview über den bevorstehenden Fahrgasteinsatz der ersten automatisch fahrenden Züge, welche Verbesserungen die Technik im Alltag bringen soll und wie weit die Planungen an der Strecke nach Harburg sind, damit dort künftig mehr Bahnen fahren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.