Metronom-Kunden können Ticket bei Zugbegleiter nachreichen

Die private Bahngesellschaft Metronom baut ihren Service aus. Fahrgäste, die Ihre Monats- oder Jahreskarte vergessen haben, können sie künftig in den folgenden Tagen direkt beim Zugbegleiter nachreichen.
Von Christian Hinkelmann
Metronom-Zug in der HafenCity in Hamburg
Metronom-Zug in der HafenCity in Hamburg

Bisher musste das Ticket in einem Servicecenter vorgelegt werden, was gerade in ländlichen Regionen mit langen Wegen für Fahrgäste verbunden war. Metronom-Chef Frank Höhler: “Wir machen das Bahnfahren für viele unserer Pendler einfacher und ersparen ihnen unnötige Wege.”

Fahrgäste die ihre gültige Zeitkarte vergessen haben, erhalten bei der Kontrolle im Zug weiterhin eine sogenannte Fahrpreisnacherhebung in Höhe von mindestens 40 Euro. Legen sie ihr Ticket innerhalb von sieben, bzw. 14 Tagen beim Zugbegleiter in der Bahn vor, reduziert sich der Betrag auf eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 2,50 Euro bis 7 Euro – abhängig von der Art des Tickets. Die Gebühr kann in den Zügen nur in bar bezahlt werden.

Nach Angaben des Metronom ist das neue Serviceangebot im deutschen Eisenbahnverkehr einmalig.