Möglicherweise monatelang keine Züge auf der Vogelfluglinie?

Während der Bauarbeiten an der geplanten Fehmarnbeltquerung werden auf der Vogelfluglinie zwischen Neustadt und Fehmarn möglicherweise monate- oder sogar jahrelang keine Züge fahren. Fahrgäste müssen in Busse umsteigen. Wann die Behinderungen beginnen, ist allerdings noch offen.
Christian Hinkelmann
Bahnstrecke bei Puttgarden auf Fehmarn (Vogelfluglinie)
Bahnstrecke bei Puttgarden auf Fehmarn (Vogelfluglinie)

Fehmarn und die Urlaubsorte in der Lübecker Bucht werden offenbar für Monate oder sogar Jahre vom Bahnverkehr abgeschnitten, wenn die Bauarbeiten für die geplante Fehmarnbeltquerung beginnen.

Das berichten die Lübecker Nachrichten und berufen sich dabei auf die Deutsche Bahn und den schleswig-holsteinischen Verkehrsverbund NAH.SH.

“Ja, das werde sich kaum verhindern lassen”, so NAH-SH-Sprecher Dennis Fiedel zu der Zeitung. Demnach sollen Ersatzbusse eingesetzt werden, die die Fahrgäste zum nächsterreichbaren Bahnhof fahren.

Wann die Behinderungen auf der eingleisigen Strecke genau beginnen, lasse sich aber laut der Zeitung noch nicht sagen. Nach aktuellen Planungen sollen die Bauarbeiten für den geplanten Fehmarnbelttunnel ab Ende dieses Jahrzehnts starten.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Burgwedel in Hamburg: Hier sollen bald S-Bahnen fahren.

Sammelklage gegen geplante S-Bahn nach Kaltenkirchen

Klage bezieht sich auf die Baugenehmigung für das Bahnprojekt in Schleswig-Holstein. Wer hinter der Klage steckt, worauf sie zielt und was das für den geplanten Baubeginn im Sommer bedeutet.

Blick auf die erste fertige Gleisbrücke der S4 über die Hammer Straße. Hier müssen noch zwei Gleise für die neue S-Bahnlinie verlegt werden.

Fotobericht: Das erste Stellwerk für die neue S4 steht

Seit 16 Monaten wird an der S4 in Hamburg gebaut. Nachdem die erste Brücke fertiggestellt wurde und die Trasse gerodet ist, werden derzeit Kabel verlegt und Signalmasten aufgestellt. So geht es jetzt weiter.

5 Antworten auf „Möglicherweise monatelang keine Züge auf der Vogelfluglinie?“

@ Max Hansen: An ihrem Kommentar erkennt man, welch riesengroßer Schwachsinn aus Unwissenheit geschrieben wird. Es wird kein Tunnel gebuddelt. Geplant und auch zugesichert soll ein Absenktunnel sein. Das macht die Sache “kostengünstiger” und “schneller” in der Realisierung.

Hoffentlich macht man sich dann Rechtzeitig Gedanken wie man den Fernverkehr nach Kopenhagen, der dann ja wohl über Flensburg umgeleitet wird, durch das Nadelöhr zwischen Pinneberg und Elmshorn bringen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.