Nach Kupplungsproblemen: Erste Marschbahn-Wagen wieder im Einsatz

Aufatmen auf der Bahnstrecke Hamburg – Sylt: Fünf Monate nach der plötzlichen Stilllegung der Nord-Ostsee-Bahn-Flotte sind ab heute die ersten Waggons wieder im Einsatz.
Nord-Ostsee-Bahn im Abendlicht im Bahnhof Hamburg-Altona
Nord-Ostsee-Bahn im Abendlicht im Bahnhof Hamburg-Altona

Seit fünf Monaten müssen Pendler auf der so genannten Marschbahn zwischen Hamburg und Sylt die Zähne zusammenbeißen: Nachdem im vergangenen November über Nacht quasi die gesamte Nord-Ostsee-Bahn-Flotte wegen Kupplungsproblemen aus dem Verkehr gezogen wurde, sind veraltete und unzuverlässige Züge, Verspätungen und Ausfalle an der Tagesordnung.

Doch jetzt gibt es einen Hoffnungsschimmer. Ab heute kehren zumindest 16 der insgesamt 90 stillgelegten Waggons wieder in den Verkehr zurück.

Sie lösen die ersten alten Ersatzfahrzeuge ab. Mittelfristig werden in einem Austauschverfahren weitere Wagen eingesetzt.

“Ich freue mich, dass es endlich eine Perspektive für den Wiedereinsatz der Marschbahnwagen gibt und sich der Betrieb an der Westküste weiter stabilisiert”, so Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer. “Wir wissen, dass die letzten Monate für die Fahrgäste eine sehr große Belastungsprobe waren. Umso wichtiger war es für uns, eine verlässliche Lösung für die Kupplungsproblematik zu finden.”

Doch von einem normalen Betrieb ist die Marschbahn noch lange entfernt. Vermutlich erst zum Jahresende sollen wieder alle Wagen im Einsatz sein. So lange wird es nach Angaben des Verkehrsministeriums dauern, bis alle Kupplungen repariert sind.

Ursache für Kupplungs-Risse ist möglicherweise gefunden

Nach der Stilllegung der Fahrzeugflotte am 11. November 2016 hatten Experten einen großen Teil der Kurzkupplungen demontiert und untersucht. Knapp 25 Pro…

Auch interessant

Keine Maske im HVV kostet ab heute 40 Euro Strafe

Wer in Bahnen, Bussen, Fähren und HVV-Haltestellen ohne Mund-Nasen-Schutz erwischt wird, muss ab heute 40 Euro Strafe zahlen – deutlich weniger als in vielen anderen Bundesländern. Ein Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.