Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Neue Fernbusverbindung Hamburg-Köln

Die Deutsche Bahn startet am Freitag eine neue Fernbusverbindung zwischen Hamburg und Köln. Die Busse der Marke "Berlin Linien Bus" sollen vier mal täglich pendeln - mit Zwischenhalt in Bremen, Münster, Essen und Düsseldorf.
Christian Hinkelmann
Busspur in Hamburg
Eine markierte Busspur in Hamburg

Die Fahrzeit zwischen Hamburg und Köln soll sieben Stunden betragen. Tickets gibt es laut Bahn ab 22 Euro.

Die Busse sind mit Klimaanlage, WC, Steckdosen für Mobiltelefone und Notebooks ausgestattet. Fahrgäste erhalten außerdem ein Gratisgetränk.

Künftig soll in den Fahrzeugen auch kostenloses WLAN angeboten werden.

Zum Vergleich: Die Züge der Deutschen Bahn benötigen für die Strecke zwischen und Hamburg und Köln rund vier Stunden; Tickets gibt es hier ab 29 Euro.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Die letzten Züge der Hamburger U-Bahn-Baureihe DT3 haben sich am vergangenen Freitag in den Ruhestand verabschiedet. Im Sommer 2012 waren sie noch massenhaft auf der U3 unterwegs.

Adieu, DT3: Leiser Abschied von einem Hamburger U-Bahn-Klassiker

Letzter Zug der alten U-Bahn-Baureihe DT3 ging am vergangenen Freitag völlig unbemerkt auf letzte Fahrt. Damit endete eine Ära. Die silber-roten Züge galten in den 1960er-Jahren als hochmodern – aber waren bei ihrem Bau eigentlich schon veraltet. Der Grund war ein Sonderwunsch der Hochbahn. Deswegen kam es jetzt zu dem plötzlichen Ende.

Alexander Montana, Vorstandsmitglied des VCD Nord.

„So kann es nicht weitergehen!“ – VCD droht im Streit um Bahnhof Altona

Seit drei Jahren suchen der Hamburger Senat, die Deutsche Bahn und der Verkehrsclub Deutschland nach Möglichkeiten, den umstrittenen künftigen Fernbahnhof Altona attraktiver zu machen. Doch bis heute können sie kaum Ergebnisse vorweisen. Der VCD fühlt sich ausgebremst und übergangen. Ein Thema ärgert ihn besonders. Jetzt kündigt er Konsequenzen an.

4 Antworten auf „Neue Fernbusverbindung Hamburg-Köln“

Und warum gerade nach Köln? Richtig: Hier gibt es private Konkurrenz auf der Schiene (Hamburg-Köln-Express), die es zu bekämpfen gilt…

…war die Bahn nicht strickt gegen allgemein mögliche Busfernverbindungen? 😀
Ich frage mich ab wann es WLAN gibt, wie hoch die Bandbreite sein wird und was das extra kosten soll.
Wenn die Fahrtzeit verringert werden könnte, würde ich glatt mein Auto in der Tiefgarage stehen lassen.
Man darf gespannt sein, was da noch kommt…

Kuriosum?!
Macht die Bahn sich jetzt selbst Konkurenz?

Der Preisvergleich 22€ zu 29€ ist richtig. In der Praxis hinkt er aber.
Am Beispiel HH-Berlin habe ich die Erfahrung gemacht: Bei der Bahn ist es sehr schwer eine 29€-Karte zu ergattern; meistens nur Monate in der Zukunft und meistens zu ungünstigen Zeiten. Beim Bus habe ich die günstige Karte meistens innerhalb weniger Tage bekommen. Manchmal sogar aus restkontigenten am nächsten Tag.

Schlussfolgerung: Die Bahn ist nur dann preiswert, wenn man sich lange vorher festlegt UND bereits Vorkasse leistet. Bei kurzfristigen Plänen ist der Bus (meistens) preiswerter.

… und der Hamburg-Köln-Express, gegen den sich dieses Angebot hauptsächlich richtet, fährt die Strecke schon ab 18 Euro…!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert