Neue S-Bahn-Linie nach Harburg ab 2017?

Der S-Bahn-Verkehr zwischen der Innenstadt und Harburg könnte vielleicht schon ab dem Jahr 2017 verstärkt werden. Der Verkehrsausschuss der Bürgerschaft hat sich am Freitag einstimmig für zusätzliche Züge - zum Beispiel in Form einer weiteren S-Bahn-Linie (S32) - auf dieser Strecke ausgesprochen.
Christian Hinkelmann
S-Bahn an den Elbbrücken in Hamburg
S-Bahn an den Elbbrücken in Hamburg

In dem Beschluss wird der Senat aufgefordert, die zusätzlichen Züge zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu vereinbaren – spätestens bei den Verhandlungen über einen neuen S-Bahn-Verkehrsvertrag im Jahr 2017.

Damit könnte die S32 früher kommen als bisher vom Senat angegeben. Dieser hatte die neue S-Bahn-Linie bisher frühestens ab 2018 in Aussicht gestellt.

Ungelöst ist allerdings immer noch das Problem, dass die S-Bahn Hamburg GmbH nicht genügend Züge für diese neue Linie hat und vor Verlängerung des Verkehrsvertrags auch nicht beschaffen will.

Frank Wiesner, SPD-Mitglied im Verkehrsausschuss, gibt der CDU die Schuld an der Situation und bemängelte in einer Presseerklärung, dass die damalige Regierung bei der letzten S-Bahn-Vertragsverlängerung im Jahr 2007 keine zusätzlichen Züge gefordert habe. “Das ist umso schlimmer, weil bereits absehbar war, dass mit der sinnvollen S-Bahnverlängerung Neugraben – Stade Kapazitäten in der Hauptverkehrszeit zwischen Neugraben und Hamburg reduziert wurden. Vor der S-Bahnverlängerung fuhren drei Regionalbahnen zwischen 6:30 und 7:30 Uhr von Stade bis zum Hamburger Hauptbahnhof mit ca. 1.500 Sitzplätzen. Dafür wurde kein …

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Großes Vorhaben: Hamburgs S-Bahn-Chef Kay Uwe Arnecke will das Netz in den nächsten Jahren digitalisieren.

Diese Vorteile soll die digitale S-Bahn den Fahrgästen in Hamburg bringen

Hamburgs S-Bahn-Chef Kay Uwe Arnecke im Interview über den bevorstehenden Fahrgasteinsatz der ersten automatisch fahrenden Züge, welche Verbesserungen die Technik im Alltag bringen soll und wie weit die Planungen an der Strecke nach Harburg sind, damit dort künftig mehr Bahnen fahren können.

700 dieser E-Leihräder werden Anfang August auf Hamburgs Straßen kommen.

Hamburg bekommt rund 2.000 neue E-Leihfahrräder

Seit gestern gibt es ein neues Fahrrad-Leihangebot auf den Straßen Hamburgs: Das estnische Unternehmen Bolt startete mit E-Bikes nördlich der Elbe, und auch das Berliner Unternehmen Tier kündigte an, Anfang August mit 700 E-Leihrädern in die Hansestadt zu kommen.

Eine Antwort auf „Neue S-Bahn-Linie nach Harburg ab 2017?“

HH kauft & verchartert
Das Land Hamburg soll die Züge kaufen und an den jeweiligen Betreiber verchartern.
Wenn das Land unfähig ist, das Problem zu lösen, dann wirft das Zweifel ander Demokratie auf: Dass nämlich die Gewählten überhaupt noch Macht haben zum Gestalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.