Neuer Aufzug und Fußgängerbrücke für U-Bahnhof Berne

Der oberirdisch gelegene U-Bahnhof Berne (U1) ist ab sofort auch per Fußgängerbrücke und Aufzug erreichbar. Gestern weihte die Hochbahn die beiden neuen Bauwerke ein.
Bahn, Bahnhof, Bewegungsunschärfe, DT4, DT5, HVV, Haltestelle, Hamburg, Herbst, Hochbahn, Nahverkehr, Station, U-Bahn, U1, Umweltverbund, Wandsbek-Gartenstadt, Winter, Zug, ÖPNV, Öffentlicher Nahverkehr
Ein U-Bahn-Zug vom Typ DT4 verlässt die Haltestelle Wandsbek-Gartenstadt in Hamburg

Die neue Brücke schafft einen zweiten Zugang zum Bahnsteig und verbindet die Haltestelle besser mit der benachbarten Park-and-Ride-Anlage.

“Der barrierefreie Ausbau der Haltestelle inklusive des Einbaus der Brücke ist für viele Bewohner eine wichtige Aufwertung des Quartiers: sowohl für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste als auch für alle, die über die Fußgängerbrücke nun einen direkten Zugang zur Haltestelle haben”, so der Wandsbeker Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff.

Zwei Millionen Euro hat der Ausbau der Haltestelle nach Angaben der Hochbahn gekostet. Der U-Bahnhof Berne wird täglich von über 17.000 Fahrgästen genutzt.

Laut Hochbahn werden in diesem Jahr noch weitere U-Bahn-Haltestellen barrierefrei ausgebaut: Im März die U3-Haltestelle Mundsburg, im Frühjahr und Sommer die U2-Haltestellen Legienstraße und Rauhes Haus. Für den Herbst ist die Fertigstellung der gerade gestarteten Arbeiten an der Hallerstraße geplant.

An den Haltestellen Ochsenzoll und Stephansplatz sollen die Arbeiten noch im Laufe dieses Jahres losgehen. Zudem soll eine U1-Sperrung im Sommer 2015 genutzt werden, um auch den Bahnsteig der Haltes…

Auch interessant

Coronavirus, HVV, Hamburg, Maskenpflicht

Corona: Sachsen warnt vor ÖPNV-Nutzung – Mallorca verbietet Fahrgästen das Reden

Lange hat die ÖPNV-Branche behauptet, dass ihre Fahrzeuge Corona-sicher seien. Inzwischen stellen das offenbar immer mehr Städte und Länder infrage und reagieren mit Warnungen, gesperrten Sitzplätzen, Zugangskontrollen und sogar Redeverboten. Ein Überblick und eine Antwort auf die Frage, ob auch im HVV eine FFP2-Maskenpflicht kommt.

Hadag-Hafenfähre im Sonnenuntergang am Fischmarkt in Hamburg

Elbchaussee-Umbau startet: VCD fordert Pop-Up-Fähren gegen Stau

Heute beginnt der umstrittene Umbau der Elbchaussee. Nach mehreren Umplanungen versprach Verkehrssenator Tjarks am vergangenen Samstag weitere Nachbesserungen für den Radverkehr. Verkehrsclub fordert derweil zusätzliche Fähren während der Bauphase.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.