Serie über nie realisierte Verkehrsmittel in Hamburg: Eine Seilbahn über die Elbe

Hamburg hätte beinahe eine Seilbahn über die Elbe geschenkt bekommen — als „Ergänzung“ zum Nahverkehr, wie die Befürworter argumentierten. Sie hatten aber nicht mit den engagierten Gegnern gerechnet, die eine Verschandelung des Stadtbildes befürchteten.
Von Matthias Schinck
Hoch über den Landungsbrücken sollte die Seilbahn bis zu den Musical-Theatern am südlichen Elbufer fahren. Der Ausblick wäre sicher spektakulär gewesen.
Hoch über den Landungsbrücken sollte die Seilbahn bis zu den Musical-Theatern am südlichen Elbufer fahren. Der Ausblick wäre sicher spektakulär gewesen.
Foto: Stage Entertainment

Das Jahr 2014: Russland marschiert in die Ukraine ein, Conchita Wurst gewinnt für Österreich den Eurovision Song Contest, der spanische König dankt ab, Deutschland wird Fußballweltmeister und in Hamburg scheitert der Plan des Musicalbetreibers Stage Entertainment GmbH eine Seilbahn über die Elbe zu bauen an einem Bürgerentscheid.

Dabei hatte die Seilbahn-Planung in der Hansestadt mit so viel Elan begonnen und die Stage versprach Hamburg eine weitere Attraktion zu schenken, die sich zum Publikumsmagneten entwickeln und mindestens 1,3 Millionen Passagiere jährlich von St. Pauli zu den Musical-Spielstätten transportieren sollte. Das hätte mindestens 3.500 Fahrgäste pro Tag bedeutet.

Streckenverlauf der ehemals in Hamburg geplanten Seilbahn über die Elbe.
Matthias Schinck Streckenverlauf der ehemals in Hamburg geplanten Seilbahn über die Elbe.

Die Planer wollten dieses Pensum auf einer 1.500 Meter langen Strecke mit 26 Kabinen bewerkstelligen in denen jeweils 30 Menschen Platz gefunden hätten. Die…

Auch interessant

Menschen steigen mit Mundschutz-Masken in eine S-Bahn am Dammtorbahnhof.

So viel soll der Verstoß gegen die neue 3G-Regel im HVV kosten

Seit heute gilt im öffentlichen Nah- und Fernverkehr deutschlandweit die 3G-Regel, um die stark steigenden Corona-Infektionszahlen besser einzudämmen. So intensiv will der HVV kontrollieren und so hoch wird die Strafe bei Missachtung der Regel voraussichtlich ausfallen.

Nächtliche Baustelle am künftigen S-Bahnhof Ottensen.

So gehen die Bauarbeiten am neuen S-Bahnhof Ottensen jetzt weiter

Nach mehr als einem halben Jahr Stillstand gehen die Bauarbeiten am künftigen S-Bahnhof Ottensen weiter. So sieht der neue Zeitplan aus, diese Bauschritt sind in den kommenden Monaten geplant und mit diesen Behinderungen müssen Fahrgäste der Linien S1 und S11 rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.