Nordbahn feiert Streckenübernahme Neumünster-Büsum

Die private Bahngesellschaft nordbahn hat gestern die Übernahme einer weiteren Strecke in Schleswig-Holstein gefeiert.
Christian Hinkelmann
Gleisbauarbeiten in Hamburg
Gleisbauarbeiten in Hamburg

Ab dem kommenden Sonntag wird das Tochterunternehmen von AKN und Benex (hinter der wiederum teilweise die Hochbahn steckt) die Regionalbahnlinie zwischen Neumünster, Heide und Büsum übernehmen und dort die Züge der bisherigen SHB (eine Tochter der AKN) ersetzen.

Bei dem gestrigen Festakt in Hohenweststedt unterzeichneten Verkehrsminister Jost de Jager und Vertreter der Bahngesellschaft einen entsprechenden Verkehrsvertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren.

Folgende Änderungen ergeben sich durch den Betreiberwechsel auf der Strecke Neumünster-Heide-Büsum:

  • Vormittags (Mo-Sa) pendelt ein zusätzlicher Zug zwischen Neumünster und Hohenweststedt (Neumünster ab: 10.32 Uhr) und schließt eine bestehende Taktlücke. Damit gibt es jetzt von 4.30 bis 22.30 einen durchgehenden Stundentakt auf diesem Abschnitt.
  • In den Nächten von Freitag auf Samstag, sowie Samstag auf Sonntag pendelt ein zusätzlicher Spätzug zwischen Neumünster und Hohenweststedt (Neumünster ab: 0.37 Uhr, Hohenweststedt ab: 1.04 Uhr).
  • Die eingesetzten Dieseltriebwagen auf der Strecke wurden grundlegend modernisiert und werden durch ein fabrikneues Fahrzeug ergänzt.

Außerdem wird es zum Fahrplanwechsel auch Verbesserungen auf der nordbahn-Strecke zwischen Bad Oldesloe und Neumünster geben. Zu den Hauptverkehrszeiten werden künftig län…

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Zahlreiche Menschen drängen sich am Hamburger Hauptbahnhof auf einem U-Bahnsteig

Energiesparen: Diese Maßnahmen planen die Unternehmen im HVV

Verkehrsunternehmen wie Hochbahn, DB, Nordbahn, Metronom, AKN und VHH bereiten sich auf den Winter vor und planen angesichts der Energiekrise teilweise zusätzliche Sparmaßnahmen. Fahrgäste sollen möglichst nichts davon bemerken.

Auto-Verkehr zur abendlichen Rush-Hour an der Mundsburg in Hamburg

Hamburgs Tanz um Tempo 30

Immer mehr Städte möchten Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit und unterstützen eine entsprechende bundesweite Initiative. Hamburg nicht. Das sind die Gründe – und die Argumente dafür und dagegen.

Eine Antwort auf „Nordbahn feiert Streckenübernahme Neumünster-Büsum“

wollte von einer dame am telefon eine auskunft und musste mir von dieser sagen lassen ICH HABE KEINE AHNUNG ich war sprachlos was sitzt diese person dann am telefon???????????????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie finden Sie eigentlich unsere Wochenrückblicke?

Lesen Sie diese Rubrik regelmäßig? Was finden Sie daran gut oder schlecht? Ihre Meinung interessiert uns! Wir haben fünf kurze Fragen an Sie. Es dauert nur wenige Sekunden.