Radfahrer sollen künftig öfter auf der Fahrbahn fahren

Radfahrer in Hamburg sollen in Zukunft öfter zusammen mit dem Autoverkehr auf der auf der Fahrbahn fahren. Das hat die Hamburgische Bürgerschaft gestern beschlossen.
Von Christian Hinkelmann
Auto, Fahrrad, Fahrradverkehr, Fahrradweg, Hamburg, Individualverkehr, Rad, Radfahrer, Radfahrstreifen, Radspur, Radverkehr, Radweg, Umweltverbund
Fahrradfahrer fahren auf einer vom Autoverkehr abgetrennten Radspur in Hamburg

Der SPD-Senat hatte beantragt, dass das bestehende Radwegenetz dahin gehend geprüft werden soll, welche Radwege erhalten bleiben und welche durch neue Radfahrstreifen auf der Fahrbahn ersetzt werden können. (Drucksache: 20/9679).

Laut Antrag sei das Radfahren auf der Fahrbahn vor allem in Nebenstraßen und tempo-30-Zonen für alle Radler die sicherste Variante, eine Radwegebenutzungspflicht gebe es dort in der Regel nicht mehr. Trotzdem komme es nach Angaben der SPD immer wieder zu Konflikten: Fußgänger und Radfahrer kämen sich auf viel zu engen Wegen in die Quere, motorisierte Verkehrsteilnehmer würden Radfahrer gern auf die Radwege verweisen, obwohl diese berechtigt seien, die Fahrbahn zu benutzen. Zudem würden die nicht mehr benutzungspflichtigen Radwege den Fußgängern unnötig Platz wegnehmen.

Eine Verbreiterung der Radwege auf heutige Standards wäre nach SPD-Angaben vielerorts nur zulasten der Fußgänger möglich und daher nicht sinnvoll.

Überall dort, wo Radfahrerinnen und Radfahrer auf der Fahrbahn fahren dürfen sollen daher die überflüssigen Radwege zurückgebaut werden, wenn eine Sanierung oder Instandsetzung der Straße geplant ist.

Außerdem hat die Bürgerschaft beschlossen, stark belastete Fahrradwege, wie zum…

Auch interessant

ARGO AI-Deutschlandchef Dr. Reinhard Stolle, Christian Senger, Bereichsleiter Autonomes Fahren bei der Nutzfahrzeugsparte von VW und Moia-Chef Robert Henrich (v.l.n.r.)

In diesen Stadtteilen will Moia künftig autonom fahren

Der Fahrdienst Moia will noch in diesem Jahr mit den Vorbereitung für einen fahrerlosen Betrieb starten. Dazu hat sich die VW-Tochter ein ambitioniertes Testgebiet ausgesucht. Mit welchen Herausforderungen Verkehrssenator Tjarks rechnet und was mit dem bisherigen Moia-Dienst passiert.

Neue Mobilität: Zwei E-Scooter-Fahrer stehen an einer Ampel in Hamburg-EImsbüttel. Im Hintergrund ein Bus des Ridesharing-Anbieters Moia

Bundestagswahl: Diese Verkehrswende-Versprechen machen die Parteien

Autonomes Fahren, Mobility-Hubs, Sharing-Portale, Ladesäulen-Infrastruktur, digital vernetzte Mobilitätsangebote – was versprechen die großen Parteien zur Bundestagswahl konkret im Bereich der neuen Mobilität? Wir haben die einzelnen Wahlprogramme analysiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.