Regionalexpress fährt weiter an Aumühle vorbei

Aumühle bleibt weiterhin vom schnellen Regionalverkehr abgekoppelt. Die Regionalexpress-Züge (RE) zwischen Hamburg und Rostock werden auch in Zukunft ohne Halt in Aumühle durchfahren.
Von Christian Hinkelmann
Ein Doppelstock-Elektrozug der Deutschen mit Bewegungsunschärfe in Hamburg
Ein Doppelstock-Elektrozug der Deutschen mit Bewegungsunschärfe in Hamburg

Das erklärte das schleswig-holsteinische Verkehrsministerium auf Anfrage von NahverkehrHAMBURG.

Pressesprecher Harald Haase: “Die Planungen, den Bahnhof Aumühle zum RE-Halt auszubauen, können derzeit aus Kapazitätsgründen der Hauptstrecke Hamburg – Berlin nicht forciert werden”.

Aumühle wird zurzeit aus Richtung Hamburg mit der S-Bahn im 20 Minuten-Takt angebunden. In Richtung Büchen pendeln einzelne Regionalbahnen.

Langfristig will Schleswig-Holstein die S-Bahn-Strecke über Aumühle hinaus bis nach Büchen verlängern. Dafür sollen – wie bei der S3 nach Stade – Zweisystem-Züge eingesetzt werden, die ab Aumühle die Fernbahngleise mitnutzen können.

Die Finanzierung dieses Projektes ist allerdings noch völlig unklar.

Auch interessant

Regionalbahn im Bahnhof Wandsbek in Hamburg

Bahnhof Wandsbek wird im Dezember geschlossen – für immer

Der Bahnhof muss für den Bau der zukünftigen S-Bahnlinie S4 weichen. Weil die Arbeiten schnell vorankommen, wird die Station zum kommenden Fahrplanwechsel geschlossen und abgerissen. So sieht es aktuell auf der S4-Baustelle aus. Ein Fotobericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.