Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Schleswig-Holstein startet Online-Ticket für Bus und Bahn

In Hamburg ist es schon seit zwei Jahren möglich – nun zieht Schleswig-Holstein nach: Ab dem kommenden Dienstag können Fahrgäste ihre Tickets auch im Internet kaufen und selbst ausdrucken.
Christian Hinkelmann
Fahrkartenautomat der Hamburger S-Bahn
Fahrkartenautomat der Hamburger S-Bahn

Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) stellte heute in Kiel das neue Online-Ticket vor.

Allerdings werden dort nur Einzelfahrkarten, Tageskarten und Kleingruppenkarten des Schleswig-Holstein-Tarifs ab der Preisstufe 4 verkauft. Der Kauf von Tickets für Stadtverkehre und Zeitkarten wird über das Internet nicht möglich sein.

Angeboten werden die Fahrkarten auf der Website www.nah.sh. Wählt ein User in der Fahrplanauskunft eine Verbindung aus, wird ihm sofort die dazu passende Fahrkarte angezeigt, die dann ausgedruckt werden kann. Für eilige Nutzer soll auch der direkte Kauf von Tickets – ohne Fahrplanauskunft – möglich sein.

Bezahlt wird entweder über Kreditkarte, per Lastschrift oder über den Ebay-Dienst PayPal.

Entwickelt wurde der Onlineticketshop von der Hamburger Hochbahn – im Auftrag von 37 Verkehrsunternehmen und dem Land Schleswig-Holstein. Laut Verkehrsminister Meyer habe die Entwicklung etwas länger gedauert als ursprünglich geplant, weil eine ganze Reihe vo…

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

So werden die Vay-Carsharing-Fahrzeuge ferngesteuert zum Einstiegsort gefahren: Eine Telefahrerin hat viel mehr im Blick als hinter einem echten Steuer im Auto - behauptet zumindest das Unternehmen.

Ferngesteuerte Autos: Vorwürfe gegen Fahrdienst Vay

Ist der Telefahrdienst Vay, der derzeit mit einer Sondererlaubnis in Hamburg-Bergedorf erprobt wird, möglicherweise unsicher? Der Springer-Verlag berichtet von Vorfällen bei Testfahrten. Das Unternehmen und die Hamburger Verkehrsbehörde weisen die Vorwürfe entschieden zurück. Diese NAHVERKEHR HAMBURG-Fragen lassen sie aber unbeantwortet.

Vor 24 Jahren wurde die erste Baugenehmigung erteilt – jetzt wird endlich dran gebaut: Ein neuer S-Bahnhof im Süden von Schnelsen.

Hier entsteht ein neuer S-Bahnhof in Hamburg

Schnelsen bekommt einen zusätzlichen Bahnhalt. Fast 25 Jahre nach der ersten Baugenehmigung wird endlich gebaut. Deswegen kommt die Station so spät und so sieht aktuell der weitere Bau der neuen S-Bahnlinie zwischen Hamburg und Kaltenkirchen aus.

Ein U-Bahnzug vom Typ DT5 an der Haltestelle Landungsbrücken

Neue Mobilitäts-Ideen für Hamburg

Vier Tage lang hat die internationale ÖPNV-Branche beim UITP-Kongress in Barcelona gezeigt, was sie kann und welche neuartigen Mobilitätslösungen es weltweit gibt. Auch aus Hamburg waren viele Entscheiderinnen und Entscheider dort. Das hat sie am meisten beeindruckt und diese Inspirationen haben sie mit nach Hause genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert