Senat genehmigt Preiserhöhung im HVV

Die HVV-Fahrkarten werden wie geplant ab dem 1. Januar um durchschnittlich 3,5 Prozent teurer. Der Senat hat die Preiserhöhung heute genehmigt.
Von Christian Hinkelmann
Fahrkartenautomat an Bushaltestelle in Hamburg
Fahrkartenautomat an Bushaltestelle in Hamburg
Foto: Christian Hinkelmann

Für Sozialhilfeempfänger fällt die Anhebung allerdings etwas milder aus, da die Stadt ihren Zuschuss von derzeit 18 auf 19 Euro anheben wird.

Somit verteuert sich eine CC-Karte für den Großbereich im Abo nur um einen Euro von derzeit 25,50 € auf künftig 26,50 € (Voller Preis derzeit: 43,50 €, künftig 45,50 €).

Ausgenommen von der Preiserhöhung ist die Kurzstreckenfahrkarte: Sie wird auch weiterhin 1,40 Euro kosten.

Wie hilfreich ist dieser Artikel für Sie?

Mit Ihrer Bewertung helfen Sie uns, unsere Berichte besser an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Auch interessant

Flugtaxi des Herstellers Volocopter.

Nach Bahn-Stilllegung: Mit dem Flugtaxi nach Timmendorfer Strand?

Wahrscheinlich im Jahr 2029 wird Timmendorfer Strand seinen direkten Bahnanschluss verlieren. Das Land will die Bahnlinie im Ort stilllegen und sucht derweil nach innovativen Alternativen. Diese Ideen wurden in einem Wettbewerb präsentiert und das sind die Gewinner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.