Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Streik: Hamburg kürzt S-Bahn offenbar Zuschüsse

Wegen des tagelangen Notverkehrs bei den Lokführerstreiks im Herbst will die Stadt Hamburg der S-Bahn Hamburg GmbH offenbar die Zuschüsse kürzen. Das bestätigte die Wirtschaftsbehörde dem Hamburger Abendblatt.
Christian Hinkelmann
S-Bahn im Bahnhof Halstenbek in Schleswig-Holstein
S-Bahn im Bahnhof Halstenbek in Schleswig-Holstein

Die genaue Höhe der Summe steht demnach noch nicht fest – könnte aber nach Mutmaßungen des Abendblatts ein niedriger einstelliger Millionenbetrag sein.

Die S-Bahn Hamburg GmbH bekommt für ihren laufenden Betrieb von der Stadt jährliche Zuschüsse in Höhe von rund 80 Millionen Euro, weitere knapp 20 Millionen kommen von den Ländern Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Erbringt die S-Bahn bestellte Verkehrsleistungen nicht, können die Länder ihre Zuschüsse kürzen.

Während der Lokführerstreiks der GDL fuhren die Hamburger S-Bahnen auf den Hauptlinien nur im 20-30 Minutentakt, die Verstärkerlinien fielen sogar ganz aus.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Schneematsch auf einer Radfahrspur in Hamburg (Archivbild).

Winterdienst in Hamburg: Für eine Fahrradstadt blamabel

Der mangelhafte Winterdienst auf vielen Hamburger Radwegen ist eine Blamage für die Radverkehrspolitik des Senats. Dass die Verantwortlichen bei der Lösung des Problems seit Jahren kaum vorankommen, macht es noch schlimmer. Ein Kommentar.

Noch fahren die S-Bahnen am künftigen Fernbahnhof Altona auf einer provisorischen Umleitungsstrecke. Aber der neue Bahnsteig im Vordergrund nimmt bereits Gestalt an.

Neuer Fernbahnhof Altona: Die erste Bahnsteigkante steht

Kleiner Meilenstein auf der Baustelle für den neuen Bahnhof Altona in Hamburg: Der Bau der ersten Bahnsteigkante hat begonnen. Fotostrecke mit aktuellen Bildern vom Bau, vom Abriss des alten S-Bahnhofs Diebsteich und historischen Fotos von vor 45 Jahren.

Der neue S-Bahnhof Diebsteich wird später fertig als bisher angekündigt und sorgt im Herbst für eine lange Großsperrung im Netz.

S-Bahn Hamburg: Ein Monat Vollsperrung im Herbst

Der S-Bahnhof Diebsteich wird später wiedereröffnet als bisher angekündigt und auf zehntausende S-Bahn-Fahrgäste im Hamburger Nordwesten kommt im Herbst eine lange Vollsperrung zu. Die Einzelheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert