Themenseite: Bahnhof Altona

Bahnhof Hamburg-Altona: Gleisvorfeld und S-Bahnen

S-Bahnhof Altona im Sommer 2017 wochenlang abgeschnitten

S-Bahn-Fahrgäste müssen im Sommer 2017 im Bereich Altona viel Geduld mitbringen. Sechs Wochen lang werden keine Züge zwischen Altona und Othmarschen (S1/S11), Holstenstraße (S11/S31) und Diebsteich (S3) fahren. Fast alle Hamburger S-Bahnlinien sind davon betroffen. Der Grund: Die S-Bahn-Brücken am Lessingtunnel in Altona werden ersetzt.

Gleisvorfeld im Abendlicht im Bahnhof Hamburg-Altona

Planfeststellungsunterlagen für neuen Bahnhof Altona eingereicht

Wichtiger Schritt für die geplante Verlegung des Fernbahnhofs Altona zum Diebsteich: Die Deutsche Bahn hat die Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren beim Eisenbahnbundesamt eingereicht. Nach einer Prüfung werden die Pläne dann an die zuständige Anhörungsbehörde der Stadt Hamburg übermittelt.

Elektrotriebwagen vom Typ FLIRT der Nordbahn in Hamburg-Wilhelmsburg

Bahnhof Altona: Nordbahn muss ab morgen weit draußen halten

Pendler, die mit der Nordbahn von und nach Hamburg-Altona fahren, müssen ab morgen deutlich längere Fußwege gehen – und zwar dauerhaft. Die meisten Nordbahn-Züge müssen nämlich künftig schon rund 100 Meter vor den Prellböcken halten – weit außerhalb der Bahnsteigüberdachungen. Der Grund ist simpel aber überraschend.

S4-Sonderzug in Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein

Geplante S4 nach Bad Oldesloe wird frühestens 2024 fertig

Die geplante neue S-Bahnlinie S4 von Hamburg nach Bad Oldesloe wird frühestens ab 2019 gebaut und im Jahr 2024 fertig. Das hat Bahn-Chef Rüdiger Grube in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt erklärt. Darin bezeichnete er die Strecke wegen der vielen Pendler als “ganz wichtiges Projekt”.

Neue Zwischenebene im Bahnhof Altona

Umbau im S-Bahnhof Altona wird fast ein Jahr später fertig

Die Modernisierung des S-Bahn-Teils im Bahnhof Altona verzögert sich weiter. Erst im kommenden März oder April 2016 soll der Umbau komplett abgeschlossen sein, berichtet das Hamburger Abendblatt unter Berufung auf die Deutsche Bahn.

So soll der geplante Fernbahnhof Altona künftig aussehen. Links der bisherige S-Bahnhof Diebsteich

So soll der neue Fernbahnhof Altona aussehen

Vier Bahnsteige, acht Gleise und ein Fußgänger-Verbindungstunnel: Die Deutsche Bahn hat eine erste Skizze veröffentlicht, wie der geplante neue Bahnhof Altona Nord am Diebsteich in Hamburg aussehen soll. Die Planungen laufen auf Hochtouren. Schon in zweieinhalb Jahren soll der Bau beginnen.

Gleisanlagen im Abendlicht im Bahnhof Hamburg-Altona

Kein Architekturwettbewerb für neuen Fernbahnhof Altona

Für den geplanten neuen Fernbahnhof am Diebsteich (Altona Nord) soll es offenbar keinen Architekten-Wettbewerb geben. Das geht aus einer Senatsmitteilung an die Bezirksversammlung Altona hervor, wie das Hamburger Abendblatt berichtet.

Stationsschild: Bahnhof Hamburg-Altona

Bahnhofsverlegung Altona: Bahn und Stadt unterschreiben Vertrag

Der Weg für die geplante Verlegung des Fernbahnhofs Altona an den Diebsteich ist frei. Die Stadt Hamburg hat der Deutschen Bahn das Bahnhofsgelände in Altona für 38,8 Millionen Euro abgekauft und wird es der DB bis zur Verlegung des Bahnhofs zur Verfügung stellen.

So soll der geplante Fernbahnhof Altona künftig aussehen. Links der bisherige S-Bahnhof Diebsteich

Züge von der Westküste sollen künftig am Diebsteich enden

Der geplante neue Fernbahnhof am Diebsteich bringt für Bahn-Pendler von der Westküste offenbar keine Vorteile. Ihre Züge sollen laut Zeitungsbericht weiterhin nicht zum Hauptbahnhof durchfahren sondern künftig im Altonaer Norden enden.

Geplante U- und S-Bahnhaltestelle Elbbrücken mit Verbindungssteg

Vorplanung für neuen S-Bahnhof an den Elbbrücken ist fast fertig

Die Vorplanung für einen neuen S-Bahnhof an den Elbbrücken ist fast fertig und soll in den kommenden Wochen abgeschlossen werden. Das wurde gestern im Verkehrsausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft bekannt. Weitere Themen waren die Elektrifizierung der AKN und die Verlegung des Altonaer Bahnhofs.