Themenseite: Bahnhof Elbbrücken

S4-Sonderfahrt im Hamburger Hauptbahnhof

So will Hamburg U- und S-Bahn für Olympia ausbauen

Mehr Züge, kompletter Neubau des U-Bahnhofs Sternschanze, eine neue Linienführungsmöglichkeit für die U2 und zahlreiche neue Stationszugänge: Hamburg hat gestern seine Pläne präsentiert, wie der Bahn- und Busverkehr für die Olympischen Spiele bis 2024 ausgebaut werden soll. NahverkehrHAMBURG hat die wichtigsten Maßnahmen zusammengestellt.

Visualisierung: U4-Endhaltestelle Elbbrücken

So will Hamburg Bus und Bahn Olympia-fit machen

Hamburg will mehr als eine Milliarde Euro in den Öffentlichen Nahverkehr investieren, falls die Hansestadt den Zuschlag für die Olympischen Spiele 2024 erhält. Neue S-Bahn-Züge sollen schneller geliefert und Bahnsteige verlängert werden. Bei der U-Bahn ist unter anderem ein grundlegender Umbau der Haltestelle Sternschanze geplant. Lesen Sie hier, was im Detail geplant ist.

S4-Sonderfahrt im Hamburger Hauptbahnhof

Diese Verkehrsthemen waren in diesem Sommer wichtig

Die Urlaubszeit ist vorbei – für viele fängt heute wieder der Arbeitsalltag an. Wir fassen für Sie zusammen, welche Themen Sie in den vergangenen sechs Wochen möglicherweise verpasst haben – von der S4-Kostenexplosion bis hin zur verbotenen Fahrradrampe in Lokstedt.

Visualisierung: U4-Endhaltestelle Elbbrücken

Das ist die U4-Verlängerung über die Elbe

Die Verlängerung der U4 bis zu den Elbbrücken in der HafenCity läuft auf Hochtouren. Die Hochbahn plant aber schon den nächsten Schritt: Den Sprung über die Elbe bis zum Kleinen Grasbrook und dem geplanten Olympiagelände. Lesen Sie hier im NahverkehrHAMBURG-Fakten-Check, wo die Linie verlaufen soll und welche ober- und unterirdischen Varianten es gibt.

Zweisystem-S-Bahn auf Fernbahnstrecke zwischen Hamburg und Stade

S-Bahn-Erweiterung im Hamburger Süden bringt zu wenig Vorteile

Eine Erweiterung der Hamburger S-Bahn Richtung Lüneburg und Tostedt bringt zu wenig Vorteile. Eine Vorprüfung des HVV hat ergeben, dass sich keine relevanten Reisezeitverkürzungen für die Fahrgäste ergeben und dass die Kapazitäten der S-Bahnen nicht ausreichen. Jetzt soll der Regionalverkehr optimiert werden.

Bauarbeiten und Gleise im U-Bahntunnel in Hamburg (Verlängerung der U-Bahnlinie U4 in der HafenCity)

U4-Verlängerung: Bagger buddeln neuen Tunnel

Die Verlängerung der U-Bahnlinie U4 in der HafenCity läuft auf Hochtouren. Entlang der gesamten 1,3 Kilometer langen Strecke vom derzeitigen Endbahnhof HafenCity Universität bis zur künftigen Endstation Elbbrücken wird am neuen Tunnel gegraben. NahverkehrHAMBURG zeigt aktuelle Bilder von Hamburgs längster Baustelle.

Bauarbeiten und Gleise im U-Bahntunnel in Hamburg (Verlängerung der U-Bahnlinie U4 in der HafenCity)

U4-Kehranlage in der HafenCity ist im Rohbau fertig

Die Verlängerung der U4 zu den Elbbrückem kommt voran. Die neue Kehr- und Abstellanlage hinter der vorläufigen Endhaltestelle HafenCity Universität ist im Rohbau fertig. Gestern wurden die Flächen über dem Tunnel an die HafenCity Hamburg GmbH zurückgegeben.

Menschen steigen in U-Bahn am Bahnhof Rathaus in Hamburg

Hochbahn: Neuer Fahrgastrekord aber gebremstes Wachstum

Neuer Rekord bei der Hochbahn: Die Fahrgastzahlen in U-Bahnen und Bussen sind im vergangenen Jahr auf 438 Millionen gestiegen. Allerdings hat sich das Wachstum deutlich abgeschwächt und liegt nur noch bei 0,5 Prozent. Und auch das Defizit der Hochbahn ist leicht gestiegen.

S4-Sonderzug in Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein

Das bedeutet der Koalitionsvertrag für Hamburgs Verkehr

Wie ernst meinen es SPD und Grüne mit dem Ausbau von U- und S-Bahn in Hamburg wirklich? Was soll wann gebaut werden? NahverkehrHAMBURG hat den neuen Koalitionsvertrag analysiert und erklärt, welche Projekte der neue Senat besonders vorantreiben will und welche Punkte in dem Vertrag verschwiegen werden. Darunter sind einige Überraschungen.

Visualisierung: U4-Endhaltestelle Elbbrücken

Bauarbeiten für U4-Haltestelle Elbbrücken starten heute

Es geht los: Heute startet in der HafenCity der Bau der neuen U4-Endhaltestelle “Elbbrücken”. Der Zeitplan ist eng: Innerhalb eines Jahres muss der Rohbau stehen, denn schon im kommenden Sommer soll der Bau der gläsernen Bahnsteighalle beginnen. 2018 soll die neue U-Bahn-Station in Betrieb gehen.

Airport, Architektur, Bahn, Bahnsteig, Baureihe 474, Business, DB, Deutsche Bahn, Deutschland, Elektrofahrzeug, Elektromobilität, Elektrozug, Flughafen, Geschäftsreise, HVV, Hamburg, Innenaufnahme, Intermodalität, Klimaschutz, Lifestyle, Menschen, Nahverkehr, Pendler, Reisen, S-Bahn, S-Bahnhof, S1, Schienenverkehr, Stadt, Tourismus, Tunnel, Umweltverbund, Urlaub, Wedel, Zug, Zukunft, Zuverlässigkeit, modern, positiv, urban, ÖPNV, Öffentlicher Nahverkehr

Hamburg hat 140 Millionen Euro für den ÖPNV-Ausbau angespart

Hamburg hat seit mehr als 15 Jahren große Geldreserven für den Ausbau des Schienenverkehrs angespart. Insgesamt liegen nach NahverkehrHAMBURG-Recherchen 140 Millionen Euro bislang ungenutzte Fördermittel des Bundes in den Kassen. Damit könnten die geplanten S-Bahnlinien nach Kaltenkirchen und Bad Oldesloe sowie neue Haltestellen finanziert werden.

S4-Sonderfahrt im Hamburger Hauptbahnhof

Diese Verkehrsprojekte will die LINKE bis 2020 vorantreiben

Was wollen die Bürgerschaftsparteien in der nächsten Legislaturperiode konkret für den Hamburger Nahverkehr tun? In welchem Tempo wollen sie U- und S-Bahn-Netz ausbauen? Wie stehen sie zu Busbeschleunigung, Stadtbahn, Radfahrstreifen und weniger Straßenraum für den Autoverkehr? Wir haben die Parteien befragt. Die exklusiven Antworten lesen Sie hier. Heute: Die LINKE