Themenseite: Busbeschleunigung

Regelmäßig ist der Fahrrad-Schutzstreifen im Mühlenkamp wegen Falschparkern unbenutzbar (25.3.2017)

Radweg-Blockierer im Mühlenkamp: Situation soll sich bessern

Seit einem Monat gibt es im Mühlenkamp zwei neue Fahrrad-Schutzstreifen – aber: Radfahrer können sie oft gar nicht benutzen. Zahlreiche Falschparker blockieren die neuen Spuren. Allein in den ersten beiden Juni-Wochen wurden 14 Wagen abgeschleppt. Jetzt soll sich die Situation bessern.

Metrobus der Linie M6 am U-Bahnhof Feldstraße in Hamburg

Metrobuslinie M6 wird nicht nach Alsterdorf verlängert

Die Metrobuslinie M6 wird nicht vom Borgweg nach Alsterdorf verlängert. Der rot-grüne Hamburger Senat sieht “keine hinreichende verkehrliche Notwendigkeit”. Die Bezirksversammlung Nord hatte die Linienverlängerung auf Initiative der CDU vorgeschlagen.

S4-Sonderzug in Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein

Das bedeutet der Koalitionsvertrag für Hamburgs Verkehr

Wie ernst meinen es SPD und Grüne mit dem Ausbau von U- und S-Bahn in Hamburg wirklich? Was soll wann gebaut werden? NahverkehrHAMBURG hat den neuen Koalitionsvertrag analysiert und erklärt, welche Projekte der neue Senat besonders vorantreiben will und welche Punkte in dem Vertrag verschwiegen werden. Darunter sind einige Überraschungen.

Bauarbeiten zur Busbeschleunigung am Bezirksamt Eimsbüttel in Hamburg

Bürgerschaft beschließt Kompromiss zu Busbeschleunigung

Die Hamburgische Bürgerschaft hat gestern Abend einem Kompromiss zum Busbeschleunigungsprogramm zugestimmt, den SPD, Grüne und die Volksinitiative gegen das Busprogramm zuvor ausgehandelt hatten. Der Beschluss fiel laut Hamburger Abendblatt einstimmig, weil sich CDU, LINKE, FDP und AfD bei der Abstimmung enthielten.

Bauarbeiten für Busbeschleunigung in Hamburg

SPD und Grüne entschärfen Busbeschleunigungsprogramm

Das Busbeschleunigungsprogramm in Hamburg wird entschärft. SPD, Grüne und die Volksinitiative gegen die Busbeschleunigung haben sich auf einen 14-Punkte-Plan geeinigt. Dazu gehören unter anderem mehr Fahrkartenautomaten an den Haltestellen und eine schnellere Einführung des E-Tickets. Außerdem sollen alle Planungsunterlagen und Rohdaten im Internet veröffentlicht werden.

Visualisierung: So soll der geplante neue U-Bahnhof Oldenfelde aussehen

Bürgerbeteiligung für geplanten U-Bahnhof Oldenfelde gestartet

Die Hochbahn bindet die Bürger in die Planung der neuen U-Bahnstation Oldenfelde ein. Vor wenigen Tagen gab es eine erste Informationsveranstaltung. Außerdem können bis zum Sommer Anregungen und Kritik eingereicht werden. Im kommenden Jahr soll das Planfeststellungsverfahren beginnen. Geplante Inbetriebnahme ist Ende 2019.

Fotomontage: Ein Zug der Linie U5 Richtung Bramfeld

Das sagen Opposition und Leser zum Verkehrskompromiss

“Ideologie pur”, “lächerlich”, “schwarzer Tag für den ÖPNV”, “der beste Plan überhaupt”. Die Meinungen über den Verkehrskompromiss von SPD und Grünen im Rahmen ihrer Koalitionsverhandlungen gehen unter Opposition und NahverkehrHAMBURG-Lesern weit auseinander. Lesen Sie hier ausgewählte Meinungen.

Bahn, Fotomontage, HVV, Hamburg, Hochbahn, Nahverkehr, Stadtbahn, Steilshoop, Straßenbahn, Tram, Tramway, Umweltverbund, Zug, ÖPNV, Öffentlicher Nahverkehr

Grüne wollen offenbar Stadtbahn-Probebetrieb auf Pilotstrecke

Stadtbahn, U-Bahn, Busbeschleunigung und Radverkehr: SPD und Grüne in Hamburg verhandeln heute in ihren Koalitionsgesprächen um gleich vier Knackpunkte. Streit gibt es vor allem um die Stadtbahn. Deswegen wurden die Gespräche in der vergangenen Woche sogar unterbrochen.

Eine moderne Stadtbahn in der französischen Hafenstadt Le Havre in Frankreich

Wohin steuert rot-grün beim Thema Verkehr

SPD und Grüne in Hamburg wollen miteinander Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ein Knackpunkt dürfte das Thema Verkehr werden, bei dem die Positionen weit auseinander liegen. Während die Grünen selbstbewusst verhandeln wollen, warnte Bürgermeister Scholz gestern vor “Auto-Feindlichkeit”.

Stadtbahn aus Bremen in 2010 zur Ausstellung in Hamburg

Kommentar: Die Stadtbahn in Hamburg ist tot

Hamburg hat gewählt! Glückwunsch an die SPD! Glückwunsch an den alten und neuen Bürgermeister Olaf Scholz für seinen deutlichen Sieg. Damit steht die verkehrspolitische Formel für die nächsten fünf Jahre fest: U5+S4+S21+Busbeschleunigung-Stadtbahn

Fotomontage: Ein Zug der Linie U5 Richtung Bramfeld

Verkehr in Hamburg: Das versprechen die Parteien

Noch drei Tage bis zur Bürgerschaftswahl in Hamburg. Aber welche Partei setzt sich eigentlich für welche Verkehrsprojekte ein? Wer verspricht was und wer ist gegen was? Wir haben die Parteien befragt. Lesen Sie hier unseren exklusiven Schnell-Check.

Bauarbeiten zur Busbeschleunigung in Hamburg mit einem XXL-Bus der Linie M5

Jeder sechste Grünen-Kandidat lehnt Busbeschleunigung nicht ab

Jeder sechste GRÜNEN-Wahlkandidat ist für das Busbeschleunigungsprogramm des SPD-Senats, bzw. lehnt es nicht explizit ab. Damit ist das umstrittene Projekt unter den GRÜNEN offenbar beliebter als angenommen. Das geht aus einer Kandidatencheck-Analyse von NahverkehrHAMBURG hervor.