Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Themenseite: E-Scooter

Symbolbild: Stau mit PKW und Bussen am Gänsemarkt in Hamburg.

Wochenrückblick: Bus-Ausfälle nehmen drastisch zu und Radverkehr nimmt ab

Außerdem: DB macht wenig Hoffnung auf pünktlichere Züge im Norden, Hamburger Senat rechnet nicht mehr mit vollständig fertigem neuen Bahnhof Altona bis 2027, umstrittenes Verkehrsmittel legt weiter zu, viel Geld für die Busbeschleunigung wurde nicht investiert und die geplanten Bahn-Kürzungen im Hamburger Umland sind vielleicht nur ein PR-Bluff? Hier sind die wichtigsten Nachrichten der Woche zu Mobilität in Hamburg und Region.

Ein U-Bahn-Zug am Bahnhof Elbbrücken in Hamburg.

Wochenrückblick: Immer mehr U-Bahn-Verspätungen und E-Scooter-Rekord

Außerdem: Zeitplan für U4-Verlängerung im Hamburger Süden, neue Fahrgastzahlen von Moia, sieben Jahre Verzögerungen bei Radwegebau, Saudi-Arabien will autonome Shuttles in Hamburg mitfinanzieren und On-Demand-Fahrdienst im Umland steht vor dem Aus. Hier sind die wichtigsten Nachrichten der Woche zu Mobilität in Hamburg und Region.

Vereiste Fahrradspur in Hamburg (Archivbild).

Wochenrückblick: Streiks, Eis & Lieferprobleme bei neuen Hafenfähren

Außerdem: Hochbahn wirft Subunternehmer raus, neue U-Bahnlinie bekommt Milliardenhilfe, Hamburger Staus im internationalen Metropolen-Vergleich, E-Scooter-Verleiher wollen fusionieren, mehr Buslinien im Landkreis Harburg geplant und 1-Euro-Taxi im Umland gestartet. Hier sind die wichtigsten Nachrichten der Woche zu Mobilität in Hamburg und Umland.

E-Scooter am Hamburger Hauptbahnhof

Neue Voi-Daten: So werden E-Scooter in Hamburg genutzt

Immer mehr Menschen fahren mit E-Scootern – und die Nutzung zu den verschiedenen Jahres- und Tageszeiten verändert sich deutlich. Der Roller-Verleiher Voi gibt exklusiv für Hamburg aufbereitete Einblicke in seine Statistiken. Die Daten verraten, wer die Nutzer sind, warum sie E-Scooter fahren und welche anderen Verkehrsmittel sie dafür links liegen lassen.

Bauarbeiten für die U5 südlich der Haltestelle Sengemannstraße: Die beiden Gleise der U5 werden zwischen den bestehenden Gleisen der U1 liegen und schwenken dann auf Höhe der Kräne Richtung City Nord aus.

Wochenrückblick: Haushaltskrise und S4-Zeitplan

Außerdem: Sicherheitsbedenken bei Hamburger Radwegen, neue Funktion in HVV-App, viele Zugausfälle im Dezember, Hacker-Angriff auf Verkehrsbetrieb und deswegen zeigen viele Displays bei Bus und Bahn verwirrende Infos an. Hier sind die wichtigsten Nachrichten der Woche zu Mobilität in Hamburg und Umland.

Neue Mobilität: Abgestellte E-Scooter an einem U-Bahnhof in Hamburg.

Neue Mobilitätsdienste spielen im Hamburger Alltag (noch) kaum eine Rolle

Obwohl E-Scooter, Carsharing, Leihräder und On-Demand-Busse das Hamburger Stadtbild prägen, zeigen aktuelle Daten, dass sie im Vergleich zu HVV, eigenem Auto und Fahrrad im tagtäglichen Alltagsverkehr kaum genutzt werden. Ausgerechnet ein besonders umstrittenes Verkehrsmittel schneidet unter „den Neuen“ in einer Studie am besten ab.