Themenseite: Olympische Spiele

Visualisierung: U4-Endhaltestelle Elbbrücken

Nach Olympia-Aus: U4 wird nicht Richtung Süden verlängert

Die im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen geplante Verlängerung der U4 von den Elbbrücken bis auf den Kleinen Grasbrook kommt nicht. „Die U4 wird bis auf Weiteres nicht in Richtung Süden verlängert“, so der Sprecher der Verkehrsbehörde, Richard Lemloh, auf NahverkehrHAMBURG-Anfrage.

Zwei U-Bahnzüge vom Typ DT5 begegnen sich an den Landungsbrücken in Hamburg

LINKE kritisiert: “Olympia bringt keinen Cent für U- und S-Bahn”

Die Bürgerschaftsfraktion der LINKE hat das Olympia-Verkehrskonzept der Stadt Hamburg heftig kritisiert. “Der Senat hat zugegeben, dass es für den Ausbau des U- und S-Bahn-Netzes keinen Cent mehr wegen Olympia gibt“, so die verkehrspolitische Sprecherin Heike Sudmann.

S4-Sonderfahrt im Hamburger Hauptbahnhof

So will Hamburg U- und S-Bahn für Olympia ausbauen

Mehr Züge, kompletter Neubau des U-Bahnhofs Sternschanze, eine neue Linienführungsmöglichkeit für die U2 und zahlreiche neue Stationszugänge: Hamburg hat gestern seine Pläne präsentiert, wie der Bahn- und Busverkehr für die Olympischen Spiele bis 2024 ausgebaut werden soll. NahverkehrHAMBURG hat die wichtigsten Maßnahmen zusammengestellt.

Visualisierung: U4-Endhaltestelle Elbbrücken

So will Hamburg Bus und Bahn Olympia-fit machen

Hamburg will mehr als eine Milliarde Euro in den Öffentlichen Nahverkehr investieren, falls die Hansestadt den Zuschlag für die Olympischen Spiele 2024 erhält. Neue S-Bahn-Züge sollen schneller geliefert und Bahnsteige verlängert werden. Bei der U-Bahn ist unter anderem ein grundlegender Umbau der Haltestelle Sternschanze geplant. Lesen Sie hier, was im Detail geplant ist.

Wie finden Sie eigentlich unsere Wochenrückblicke?

Lesen Sie diese Rubrik regelmäßig? Was finden Sie daran gut oder schlecht? Ihre Meinung interessiert uns! Wir haben fünf kurze Fragen an Sie. Es dauert nur wenige Sekunden.