Themenseite: U-Bahn Linie U5

Menschen steigen in U-Bahn am Bahnhof Rathaus in Hamburg

Hochbahn: Neuer Fahrgastrekord aber gebremstes Wachstum

Neuer Rekord bei der Hochbahn: Die Fahrgastzahlen in U-Bahnen und Bussen sind im vergangenen Jahr auf 438 Millionen gestiegen. Allerdings hat sich das Wachstum deutlich abgeschwächt und liegt nur noch bei 0,5 Prozent. Und auch das Defizit der Hochbahn ist leicht gestiegen.

Fotomontage: U5 Richtung Bramfeld in Hamburg

Entscheidung: U5 soll durch die City Nord fahren

Die geplante neue U-Bahnlinie 5 soll von Bramfeld über die Sengelmannstraße und durch die City Nord führen. Der Lenkungsausschuss für den U5-Bau hat sich gegen eine alternative Streckenführung über Barmbek entschieden. Das hat die Wirtschaftsbehörde dem Hamburger Abendblatt bestätigt.

S4-Sonderzug in Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein

Das bedeutet der Koalitionsvertrag für Hamburgs Verkehr

Wie ernst meinen es SPD und Grüne mit dem Ausbau von U- und S-Bahn in Hamburg wirklich? Was soll wann gebaut werden? NahverkehrHAMBURG hat den neuen Koalitionsvertrag analysiert und erklärt, welche Projekte der neue Senat besonders vorantreiben will und welche Punkte in dem Vertrag verschwiegen werden. Darunter sind einige Überraschungen.

Airport, Architektur, Bahn, Bahnsteig, Baureihe 474, Business, DB, Deutsche Bahn, Deutschland, Elektrofahrzeug, Elektromobilität, Elektrozug, Flughafen, Geschäftsreise, HVV, Hamburg, Innenaufnahme, Intermodalität, Klimaschutz, Lifestyle, Menschen, Nahverkehr, Pendler, Reisen, S-Bahn, S-Bahnhof, S1, Schienenverkehr, Stadt, Tourismus, Tunnel, Umweltverbund, Urlaub, Wedel, Zug, Zukunft, Zuverlässigkeit, modern, positiv, urban, ÖPNV, Öffentlicher Nahverkehr

Hamburg hat 140 Millionen Euro für den ÖPNV-Ausbau angespart

Hamburg hat seit mehr als 15 Jahren große Geldreserven für den Ausbau des Schienenverkehrs angespart. Insgesamt liegen nach NahverkehrHAMBURG-Recherchen 140 Millionen Euro bislang ungenutzte Fördermittel des Bundes in den Kassen. Damit könnten die geplanten S-Bahnlinien nach Kaltenkirchen und Bad Oldesloe sowie neue Haltestellen finanziert werden.

S4-Sonderfahrt in Ahrensburg

So könnte das Hamburger S-Bahnnetz nach 2027 aussehen

Geesthacht, Lauenburg, Buchholz, Itzehoe und Uetersen: Das Hamburger S-Bahn-Netz könnte in Zukunft deutlich wachsen und weit bis ins Umland reichen. Die Deutsche Bahn hat Pläne vorgestellt, welche neuen Strecken langfristig hinzukommen könnten – darunter auch einige Überraschungen.

Fotomontage: Ein Zug der Linie U5 Richtung Osdorf

Fährt statt geplanter U5 bald die S-Bahn nach Osdorf und Lurup?

Fährt statt der geplanten U5 vielleicht doch eher eine S-Bahn nach Osdorf und Lurup? Nach Recherchen von NahverkehrHAMBURG ist möglicherweise noch offen, ob die beiden Stadtteile per U-Bahn oder S-Bahn an das Schienennetz angeschlossen werden sollen. Derzeit werde für beide Varianten Konzeptstudien erstellt.

Fotomontage: Ein Zug der Linie U5 Richtung Bramfeld

Das sagen Opposition und Leser zum Verkehrskompromiss

“Ideologie pur”, “lächerlich”, “schwarzer Tag für den ÖPNV”, “der beste Plan überhaupt”. Die Meinungen über den Verkehrskompromiss von SPD und Grünen im Rahmen ihrer Koalitionsverhandlungen gehen unter Opposition und NahverkehrHAMBURG-Lesern weit auseinander. Lesen Sie hier ausgewählte Meinungen.

Bahn, Bremen, HVV, Hamburg, Jungfernstieg, Nahverkehr, Sommer, Stadtbahn, Straßenbahn, Tram, Tramway, Umweltverbund, Zug, ÖPNV, Öffentlicher Nahverkehr

Rot-Grün: Keine Stadtbahn in Hamburg

30 Jahre hatten Hamburgs Grüne für den Bau einer Stadtbahn in Hamburg geworben – jetzt haben sie aufgegeben. Die SPD konnte sich in den Koalitionsverhandlungen mit ihrem kategorischen Nein zur Straßenbahn durchsetzen. Alternativ soll der Radverkehr ausgebaut und die Planung einer neuen U-Bahnlinie beschleunigt werden.

Fotomontage: Stadtbahn am U-Bahnhof Hoheluftbrücke in Hamburg

Koalitionsverhandlungen stocken offenbar wegen Stadtbahn

Die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Grünen in Hamburg sind gestern erstmals ins Stocken geraten. Nach mehr als fünfeinhalb Stunden wurden die Verhandlungen ergebnislos vertagt. Streitpunkt dürfte das Thema Stadtbahn und U-Bahn-Ausbau gewesen sein.

Fotomontage: Ein Zug der Linie U5 Richtung Bramfeld

U5 zügig umsetzen: Bramfelder fordern schnellen Bahn-Bau

Bramfeld macht Druck und fordert nach der Bürgerschaftswahl den schnellen Bau einer Schienenanbindung. “Der Erste Bürgermeister ist gut beraten, seine im Wahlkampf versprochenen U5-Pläne im wahrsten Sinne des Wortes zügig umzusetzen”, so der Bramfelder Verein “StadtbahnJA e.V.”, der seit Jahren für einen Schienenanschluss kämpft.

Bahn, Bremen, HVV, Hamburg, Jungfernstieg, Nahverkehr, Sommer, Stadtbahn, Straßenbahn, Tram, Tramway, Umweltverbund, Zug, ÖPNV, Öffentlicher Nahverkehr

Kommentar: Die Stadtbahn in Hamburg ist tot

Hamburg hat gewählt! Glückwunsch an die SPD! Glückwunsch an den alten und neuen Bürgermeister Olaf Scholz für seinen deutlichen Sieg. Damit steht die verkehrspolitische Formel für die nächsten fünf Jahre fest: U5+S4+S21+Busbeschleunigung-Stadtbahn

Fotomontage: Ein Zug der Linie U5 Richtung Bramfeld

Verkehr in Hamburg: Das versprechen die Parteien

Noch drei Tage bis zur Bürgerschaftswahl in Hamburg. Aber welche Partei setzt sich eigentlich für welche Verkehrsprojekte ein? Wer verspricht was und wer ist gegen was? Wir haben die Parteien befragt. Lesen Sie hier unseren exklusiven Schnell-Check.