Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

U1 zwischen Volksdorf und Farmsen wird zwei Wochen lang gesperrt

In den Hamburger Frühjahrsferien wird neben dem S-Bahn-Citytunnel auch die U-Bahnlinie U1 zwischen Volksdorf und Farmsen voll gesperrt. Am kommenden Samstag geht’s los.
Christian Hinkelmann
U-Bahn am geplanten Bahnhof Oldenfelde in Hamburg
U-Bahn am geplanten Bahnhof Oldenfelde in Hamburg

Bahn-Pendler müssen in den anstehenden Frühjahrsferien mit Behinderungen und längeren Fahrzeiten rechnen. Neben der Vollsperrung des S-Bahn-Citytunnels (siehe hier) wird auch die U1 zwischen Farmsen und Volksdorf zwei Wochen lang dicht gemacht.

Die Sperrung beginnt am kommenden Samstagmorgen und dauert bis zum 18. März, Betriebsschluss. Als Ersatz fahren laut Hochbahn Busse im Takt der U-Bahn. Allerdings kann sich die Fahrzeit je nach Verkehrslage um bis zu 20 Minuten verlängern.

Grund für die U-Bahn-Sperrung sind Bauarbeiten am künftigen Bahnhof Oldenfelde sowie Maßnahmen für den barrierefreien Ausbau der Station Meinendorfer Weg.

Nach der Vollsperrung fahren die U-Bahnen eine Woche lang (19.3. bis 25.3.) ohne Halt an der Haltestelle Meiendorfer Weg durch. Grund hierfür ist ebenfalls der barrierefreie Ausbau der U1-Haltestelle.

Fahrgäste mit dem Ziel Meiendorfer Weg können laut Hochbahn ab der Haltestelle Volksdorf die Buslinie 24 nutzen.

Ab Herbst 2018 soll die U1-Haltestelle Meiendorfer Weg barrierefrei sein. Dann sind alle Haltestellen auf der U1 nördlich von Wandsbek-Gartenstadt barrierefrei.

Die neue U1-Haltestelle Oldenfelde wird auf dem relativ langen U1-Abschnitt zwischen Farmsen und Berne gebaut. Sie soll ab Ende 2019 rund 4 500 Anwohnerinnen und Anwohnern erstmals einen fußläufigen Zugang zum Hamburger Schnellbahnnetz bietet.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Metronom-Zug in der HafenCity in Hamburg

Metronom am Ende: Damit müssen Fahrgäste jetzt rechnen

Die Bahngesellschaft Metronom gibt auf. Wegen steigender Kosten ist das Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten geraten und möchte den Betrieb im Raum Hamburg einstellen. Auf Fahrgäste und Mitarbeitende kommen damit unsichere Zeiten zu.

So könnte die neue S-Bahn-Haltestelle des Verbindungsbahnentlastungstunnels am Hamburger Hauptbahnhof aussehen.

Hamburg: Neuer Tunnel bringt der S-Bahn keine zusätzlichen Fahrgäste

Zwei Trassen-Favoriten für weiteren S-Bahntunnel in Hamburg stehen fest. Aber keine davon würde der S-Bahn direkt mehr Fahrgäste bringen – im Gegenteil. Das sind die Hintergründe – und acht weitere Fakten über den Tunnel, die Sie bisher nicht kannten.

Ein Wagen des Carsharing-Anbieters Miles in der Neuen Mitte Altona in Hamburg.

Carsharing-Anbieter in Hamburg haben zu wenig Elektroautos

Bis zum Jahreswechsel sollen die Carsharing-Flotten von Share Now, Miles und Sixt zu 80 Prozent aus E-Autos bestehen. Dazu haben sich die Unternehmen selbst verpflichtet. Doch davon sind sie noch meilenweit entfernt. Die Quote nimmt kaum zu, das Ziel droht zu kippen. Bei einem Anbieter nahm die Zahl der Stromer sogar ab.

3 Antworten auf „U1 zwischen Volksdorf und Farmsen wird zwei Wochen lang gesperrt“

Die Angaben stammen so aus einer Presseinformation der Hochbahn – aber Sie haben natürlich recht.

Richtiger würder der Satz so lauten:
Ab Herbst 2018 soll die U1-Haltestelle Meiendorfer Weg barrierefrei sein. Dann sind alle Haltestellen auf der U1 nördlich von Wandsbek-Gartenstadt mit Ausnahme von Kieckut barrierefrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert