U4-Kehranlage in der HafenCity ist im Rohbau fertig

Die Verlängerung der U4 zu den Elbbrückem kommt voran. Die neue Kehr- und Abstellanlage hinter der vorläufigen Endhaltestelle HafenCity Universität ist im Rohbau fertig. Gestern wurden die Flächen über dem Tunnel an die HafenCity Hamburg GmbH zurückgegeben.
Christian Hinkelmann
Symbolbild: Bauarbeiten im Tunnel der Hamburger U-Bahn.
Symbolbild: Bauarbeiten im Tunnel der Hamburger U-Bahn.
Foto: Christian Hinkelmann

In rund einem Monat sollen die Gleise der neuen Abstellanlage an das bestehende U-Bahnnetz angeschlossen werden. Die neue Anlage ermöglicht es laut Hochbahn, U-Bahn-Züge bei Großveranstaltungen so abzustellen, dass sehr zügig nacheinander eine große Zahl von Fahrgästen das Hafengebiet verlassen kann.

Und auch die weiteren Abschnitte der U4-Verlängerung liegen laut Hochbahn im Zeit- und Kostenplan.

Im Anschluss an die Kehr- und Abstellanlage wird aktuell die unterirdische Strecke in offener Bauweise errichtet. Gleichzeitig laufen die vorbereitenden Arbeiten für die Fundamente der Haltestelle Elbbrücken.

Die Kosten für das Gesamtprojekt belaufen sich laut Hochbahn auf 180 Millionen Euro. Die Inbetriebnahme der U4 bis zu den Elbbrücken ist für 2018 geplant.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Ein Busfahrer auf der Metrobuslinie 5 in Hamburg.

Bremst Personalmangel die Verkehrswende in Hamburg aus?

Fast 2.000 zusätzliche Mitarbeiter brauchen die Verkehrsbetriebe in Hamburg laut einer Studie, damit alle geplanten HVV- Angebotsausweitungen Realität werden können. Doch neues Personal ist knapp. Der Schichtdienst ist oft ein Knochenjob. Wie die Betriebe versuchen, mit neuen Ideen zu überzeugen – und welche Ansätze aus dem Ausland helfen könnten.

Menschenmassen warten im Sommer auf S-Bahn im Hamburger Hauptbahnhof

Jahresabo-Verlosung und weitere Sonder-Angebote: HVV will Erfolg des 9-Euro-Tickets fortsetzen

Der HVV hat gestern zusammen mit Hamburgs Verkehrsbehörde eine sehr positive Zwischenbilanz zum 9-Euro-Ticket gezogen und zwei eigene neue Marketing-Maßnahmen vorgestellt – die Verlosung von 999 Jahresabos zum Monatspreis von 9 Euro bis zum 21. August und ein 36 Euro-Profi-Monatsticket für Neukunden bis Ende des Jahres. Verschwiegen obwohl schon beschlossen: Weitere Ticket-Sonderangebote hat NAHVERKEHR HAMBURG auf der HVV-Website versteckt gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.