Umständliches Hantieren für Handy-User – HVV verspricht Lösung

Übersichtlich, modern und hübsch: Der HVV bietet seine Fahrplanauskunft nun auch als App für Iphone und Android-Nutzer an. Problem: Das passende Ticket kann man dort nicht kaufen. Dafür ist wiederum eine zweite App nötig. Doch das soll sich bald ändern.
Von Christian Hinkelmann
Die HVV-App zeigt Bahn-ÖPNV-Verbindungen in Hamburg an
Die HVV-App zeigt Bahn-ÖPNV-Verbindungen in Hamburg an

Seit einigen Tagen bietet der HVV eine neue Fahrplan-App für Iphone- und Android-Nutzer an. Mit einer übersichtlich und klar strukturierten Oberfläche spuckt die App mit nur wenigen Fingerbewegungen passende Fahrplanverbindungen aus und stützt sich dabei auf das HVV-eigene Auskunftssystem “Geofox”.

Wer sich über die App eine HVV-Verbindung ausgesucht hat, bekommt dort auch den Preis für die nötige Fahrkarte angezeigt – kaufen kann man das Ticket dort aber nicht. Dafür benötigt der geneigte User wiederum die Handy-Ticket-App – eine Gemeinschaftsentwicklung mehrere deutscher Verkehrsverbünde.

Ärgerlich: Die HVV-Fahrplan-App zeigt zu den Verbindungen nur den Fahrpreis an, aber nicht die Art des Tickets (Kurzstrecke, Großbereich, Gesamtbereich, etc.).

Die Handy-Ticket-App funktioniert genau umgekehrt. Dort muss erst die Art des Tickets ausgewählt und der Abfahrtshaltestelle eingegeben werden, bevor der Preis angezeigt wird. Erst dann kann abgeglichen werden, ob das ausgewählte Ticket zur Preisangabe aus der Fahrplan-App und damit zur gewünschten Verbindung passt. Die Folge ist ein etwas unglückliches Hantieren zwischen zwei verschiedenen Apps.

Alternative: Man nutzt von Anfang an die integrierte Fahrplanauskunft in der H…

Auch interessant

Menschen steigen mit Mundschutz-Masken in eine S-Bahn am Dammtorbahnhof.

So viel soll der Verstoß gegen die neue 3G-Regel im HVV kosten

Seit heute gilt im öffentlichen Nah- und Fernverkehr deutschlandweit die 3G-Regel, um die stark steigenden Corona-Infektionszahlen besser einzudämmen. So intensiv will der HVV kontrollieren und so hoch wird die Strafe bei Missachtung der Regel voraussichtlich ausfallen.

Nächtliche Baustelle am künftigen S-Bahnhof Ottensen.

So gehen die Bauarbeiten am neuen S-Bahnhof Ottensen jetzt weiter

Nach mehr als einem halben Jahr Stillstand gehen die Bauarbeiten am künftigen S-Bahnhof Ottensen weiter. So sieht der neue Zeitplan aus, diese Bauschritt sind in den kommenden Monaten geplant und mit diesen Behinderungen müssen Fahrgäste der Linien S1 und S11 rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.