Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Updatefehler: HVV-App zeigt nicht vorhandene Verbindungen an

Viele HVV-Kunden haben am vergangenen Wochenende vergeblich auf Züge und Busse gewartet und sich geärgert: Wegen eines Updatefehler zeigte die HVV-App falsche Verbindungen an.
Christian Hinkelmann
Die HVV-App zeigt Bahn-ÖPNV-Verbindungen in Hamburg an
Die HVV-App zeigt Bahn-ÖPNV-Verbindungen in Hamburg an

Zig HVV-Fahrgäste mussten am vergangenen Wochenende an Bahnhöfen und Haltestellen vergeblich auf ihren Zug oder Bus warten und standen buchstäblich im Regen: Die Fahrplanauskunft in der Smartphone-App des Hamburger Verkehrsverbund zeigte ihnen nämlich Verbindungen an, die es gar nicht gab. Der Ärger war groß:

„Ich stand 35 Minuten bei Kälte, Regen und mit meinem Kind am AKN-Bahnhof Schnelsen und der in der App angezeigte Zug kam einfach nicht“, ärgerte sich ein NahverkehrHAMBURG-Leser.

Auch in den sozialen Netzwerken beschwerten sich am Wochenende zahlreiche Kunden über falsche Fahrplanauskünfte durch den HVV.

Fahrplandaten waren durch Updatefehler um einen Tag „verrutscht“

Was war das Problem?

Beim Aufspielen neuer Fahrplandaten durch einen neuen Dienstleister ist am Wochenende versehentlich ein „Datumsversatz“ entstanden“, erklärt HVV-Sprecher Rainer Vohl auf NahverkehrHAMBURG-Nachfrage. „Am Sonntag wurde also nach dem Montag-Fahrplan beausku…

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

Neue Mobilität: Abgestellte E-Scooter an einem U-Bahnhof in Hamburg.

Neue Mobilitätsdienste spielen im Hamburger Alltag (noch) kaum eine Rolle

Obwohl E-Scooter, Carsharing, Leihräder und On-Demand-Busse das Hamburger Stadtbild prägen, zeigen aktuelle Daten, dass sie im Vergleich zu HVV, eigenem Auto und Fahrrad im tagtäglichen Alltagsverkehr kaum genutzt werden. Ausgerechnet ein besonders umstrittenes Verkehrsmittel schneidet unter „den Neuen“ in einer Studie am besten ab.

Regionalzug auf der Lombardsbrücke in Hamburg

Berufspendler: Ab 40 Kilometern gibt’s das Deutschlandticket geschenkt

Fernpendler profitieren vom 49-Euro-Ticket besonders stark. Das hat der Hamburger Verkehrsforscher Christoph Aberle errechnet. Was dafür nötig ist, wie gut ärmere Stadtteile in Hamburg an den HVV angeschlossen sind, warum eine fehlende U-Bahn dort gar nicht das drängendste Problem ist und was die USA bei der sozialen ÖPNV-Planung besser machen als Deutschland, erklärte er auf einer NAHVERKEHR HAMBURG-Veranstaltung.

Bauarbeiten bei der S-Bahn in Hamburg.

Ausblick: Diese 20 HVV-Bahnstrecken sind 2024 wochenlang gesperrt

HVV-Fahrgäste müssen auch in diesem Jahr mit vielen langen Vollsperrungen bei U-Bahn, S-Bahn und im Regionalverkehr rechnen, weil an allen Ecken und Enden neu gebaut und modernisiert wird. NAHVERKEHR HAMBURG gibt einen Überblick für das gesamte Jahr.

Eine Antwort auf „Updatefehler: HVV-App zeigt nicht vorhandene Verbindungen an“

Ich war leider so doof, um sofort das Update zu installieren. Mache ich nie wieder! Just am ersten Tag ist die App kollabiert, weil an dem Tag wohl zuviele Störungen im Netz der DB und Hochbahn auftraten. Habe dann mein iphone aus dem Backup wiederhergestellt, um die alte Version zu bekommen, die voll OK ist und zuverlässliche Infos bietet.

Warte jetzt ab, ob es funktioniert. Sieht mittlerweile ja besser aus, aber meine Monatskarten buche ich da jetzt erstmal nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert