Metronom kooperiert mit DB

Verspätungen der Metronom-Züge können in Zukunft über die Website der Deutschen Bahn eingesehen werden.
Von Christian Hinkelmann
Metronom-Zug in der HafenCity in Hamburg
Metronom-Zug in der HafenCity in Hamburg

Die beiden Konkurrenz-Unternehmen haben eine entsprechende Kooperation vereinbart. Es ist die erste derartige Zusammenarbeit zwischen einem privaten Bahnunternehmen und dem Staatskonzern.

Die Echtzeitdaten der Metronom-Züge zwischen Hamburg, Bremen, Göttingen und Cuxhaven können bis zu 60 Minuten vor der Abfahrt unter www.bahn.de abgerufen werden.

Außerdem erhalten auch die Reisezentren der DB Zugriff auf die Daten.

Hintergrund für die Einführung des neuen Services war die jüngste Streikwelle beim Metronom.

Wie viel Geld das private Bahnunternehmen für die Kooperation an die DB zahlen muss, ist nicht bekannt.

Wie hilfreich ist dieser Artikel für Sie?

Mit Ihrer Bewertung helfen Sie uns, unsere Berichte besser an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Auch interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.