Wann kommt Moia auf Hamburgs Straßen zurück?

Seit Weihnachten ist der On-Demand-Shuttledienst in Hamburg wegen Corona komplett eingestellt. Die Aussichten auf einen baldigen Neustart sind vage. So haben sich die Fahrgastzahlen und die Fahrzeugflotte im Pandemie-Jahr 2020 entwickelt.
Ein Bericht von Christian Hinkelmann
Ein Shuttlebus des Ridesharing-Dienstes Moia am Hamburger Dammtorbahnhof
Ein Shuttlebus des Ridesharing-Dienstes Moia am Hamburger Dammtorbahnhof
Foto: Christian Hinkelmann

Seit knapp zwei Monaten steht der On-Demand-Shuttledienst Moia in Hamburg still. Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Betrieb des VW-Tochterunternehmens, das den Nahverkehr ohne eigenes Auto aufmischen wollte, komplett eingestellt.

Wie lange wird die Pause noch dauern? Wie hoch sind die bisherigen Verluste? Und wie haben sich die Fahrgastzahlen im Corona-Jahr entwickelt? NAHVERKEHR HAMBURG hat bei Moia nachgefragt.

Von dort gibt es noch keine Prognose. „Leider können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussagen dazu treffen. Die tatsächliche Dauer der Einstellung unseres Services hängt vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie ab“, erklärte Pressesprecherin Jennifer Langfeldt. „Wir beabsichtigen, den regulären Service wieder hochzufahren, sobald die Beschränkungen im öffentlichen Leben wieder aufgehoben werden und sich der Bedarf an Mobilität normalisiert.“

800 Mitarbeiter:innen sind in Hamburg in Kurzarbeit

Unklar ist demnach auch noch, wie und in welchem Umfang der Betrieb in Hamburg wieder hochgefahren werden soll, sobald es zu einem Neustart kommt.

Von den rund 1.050 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Moia in Hamburg beschäftigt, befinden sich derzeit rund 800 in Kurzarbeit. Betroff…

Auch interessant

Fahrrad, Fahrradverkehr, Hamburg, Rad, Radfahrer, Radverkehr, Umweltverbund

Neue Infrarot-Radzähler: Krugkoppelbrücke weit vorn

Schnee halbiert den Radverkehr, der Sommer verdoppelt ihn. Erste Beobachtungen zu den Daten von aktuell 78 automatischen Fahrrad-Zählstellen in der Stadt geben eine Tendenz, wo am meisten los ist – und wo am wenigsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.