Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Weitere Unterschriftenaktion für geplante Bahn-Reaktivierung

Die zurzeit auf Eis gelegte Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Wrist und Kellinghusen bekommt weitere Unterstützung in der Region.
Christian Hinkelmann
Stillgelegte Bahnstrecke in Kellinghusen in Schleswig-Holstein
Stillgelegte Bahnstrecke in Kellinghusen in Schleswig-Holstein
Foto: Christian Hinkelmann

Nach dem Handel in Kellinghusen sammelt jetzt auch der Gewerbeverein Hohenlockstedt Unterschriften für das Bahnprojekt und legt Listen aus.

„Wir unterstützen das Bahnprojekt mit aller Kraft“, sagte die Vorsitzende Regina Payonk zur Norddeutschen Rundschau. Demnach würde auch ihre Gemeinde von der geplanten Direktverbindung Hamburg-Altona – Kellinghusen profitieren.

Laut dem Zeitungsbericht hat der Kaufmännische Verein Kellinghusen bereits 800 Unterschriften für den Wiederaufbau der 2,5 Kilometer langen Bahnstrecke gesammelt und an die Landesregierung in Kiel übergeben.

Die vor anderthalb Jahren gestartete Planung für das rund sieben Millionen Euro teure Bahnprojekt stockt seit einigen Monaten. Grund: Die Finanzierung steht noch nicht. Anfang kommenden Jahres will die Regierungskoalition in Kiel eine Grundsatzentscheidung fällen.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

S-Bahn am Berliner Tor in Hamburg

Das ist der Grund für die S-Bahn-Vollsperrung im Hamburger Osten

Abrissarbeiten und zusätzliche Weichen für die zukünftige S-Bahnlinie S4 sorgen für die aktuelle Totalsperrung der S1 zwischen Berliner Tor und Barmbek. Und die ersten S4-Gleise werden verlegt – allerdings für einen anderen Zweck. Die Hintergründe.

Der zweigleisige Ausbau der AKN-Strecke bei Quickborn kommt voran. Die ersten Schwellen für die künftige S-Bahn nach Kaltenkirchen liegen schon.

So weit sind die Bauarbeiten für die neue S-Bahn nach Kaltenkirchen

Fotoreport: So sieht es aktuell auf der S-Bahn-Baustelle zwischen Burgwedel und Ellerau aus, deswegen ist von der geplanten Elektrifizierung noch nichts zu sehen und das sind die aktuellen Zeitpläne für den Oberleitungsbau und die Freigabe eines zweiten Gleises bei Quickborn.

Einsame eingleisige U-Bahnstrecke mitten im Wald zwischen Wulfsdorf und Ahrensburg West.

U-Bahn durchs Nirgendwo – deswegen wurde sie gebaut

Sie hat nur wenige Fahrgäste, fährt in Holstein durch Wald und Wiesen und um die einzige größere Stadt macht sie einen großen Bogen: Die U-Bahnlinie U1 zwischen Volksdorf und Großhansdorf ist ein kurioses Unikat im HVV. Deswegen wurde sie vor 111 Jahren absichtlich um Ahrensburg herum gebaut und darum gab es Überlegungen, dort Lastwagen auf Schienen fahren zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert