Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Wochenrückblick: HVV-Feiertagsfahrplan und 10.000 autonome Busse für Hamburg

Außerdem: So sieht der Ersatzfahrplan für gesperrte AKN-Linie A1 ab Januar aus, Moia darf bald an Bushaltestellen halten, Vay erhält Genehmigung für Testfahrten ohne Fahrer, und Lieferengpässe bei E-Bussen.
Richard Lemloh
S-Bahn im Schnee im Bahnhof Klein Flottbek in Hamburg
S-Bahn im Schnee im Bahnhof Klein Flottbek in Hamburg
Foto: Christian Hinkelmann

Jeden Freitag fassen wir Ihnen hier alle wichtigen Mobilitäts-News der Woche für Hamburg zusammen – kurz, knapp und kompetent. Außerdem finden Sie hier die wichtigsten Baustellen und Fahrplaneinschränkungen für die kommenden Tage im HVV, damit Sie Ihre nächsten Fahrten besser vorplanen können.

HVV-Sonderfahrplan: So fahren Bahnen und Busse an den Feiertagen

Während der Weihnachtstage und zum Jahreswechsel gelten im HVV Sonderfahrpläne. Auch die Service- und Verkaufsstellen des Verbundes haben besondere Öffnungszeiten. Am morgigen 24. Dezember verkehren U- und S-Bahnen zunächst nach dem regulären Sonnabendfahrplan. Der 5-Minuten-Takt der Linien U1, U2, U3 und S3/S31 geht gegen 14.30 Uhr in einen 10-Minuten-Takt über. Ab 18 Uhr fahren U- und S-Bahnen im 20-Minuten-Takt. Zwischen Neugraben und Stade verkehrt die S-Bahn ab 18 Uhr im Stundentakt. Die U4 verkehrt ab 18 Uhr nur zwischen Elbbrücken und Berliner Tor. 

Die Busse fahren von Betriebsbeginn bis 14 Uhr ebenfalls wie sonnabends; danach gehen viele Linien im Laufe des Nachmittages in einen Sonderfahrplan über. Am 25. und 26. Dezember gilt der Fahrplan für Sonn- und Feiertage. In den Nächten zum 25. und 26. Dezember gibt es den üblichen durchgehenden Nachtverkehr der Schnellbahnen und der ergänzenden Buslinien. 

Am Silvestertag verkehren Busse und Bahnen ab dem frühen Morgen ebenfalls zun…

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Richard Lemloh ist freier Journalist und Texter, am liebsten für alles rund um die Mobilität. Wenn er ist nicht zu Fuß und mit dem Fahrrad an der Elbe unterwegs ist, nutzt er gerne auch Mobilitätsdienste aller Art – überall, wo es geht.

Auch interessant

Schneematsch auf einer Radfahrspur in Hamburg (Archivbild).

Winterdienst in Hamburg: Für eine Fahrradstadt blamabel

Der mangelhafte Winterdienst auf vielen Hamburger Radwegen ist eine Blamage für die Radverkehrspolitik des Senats. Dass die Verantwortlichen bei der Lösung des Problems seit Jahren kaum vorankommen, macht es noch schlimmer. Ein Kommentar.

Die U5 soll Hamburgs erste U-Bahnlinie mit fahrerlosen Zügen werden. Dazu werden die neuen Bahnsteige mit speziellen Türen ausgerüstet.

U5 wird die teuerste U-Bahn Hamburgs – und ist trotzdem wirtschaftlich

Senat nennt endlich die erwarteten Baukosten für die U-Bahnlinie U5. So sehen die aktuellen Zahlen im Vergleich zur ersten Prognose aus, dann soll die komplette Linie eröffnet werden, deswegen ist Hamburg nun verpflichtet, die komplette Linie auch wirklich zu bauen und für dieses wichtige Detail an der U5 wird der Bund kein Fördergeld zahlen.

Eine Antwort auf „Wochenrückblick: HVV-Feiertagsfahrplan und 10.000 autonome Busse für Hamburg“

Moin,

habt ihr vielleicht nähere Infos, weshalb die S21 am Wochenanfang bis Mittwoch ein „Probebetrieb“ hatte und Tagsüber alle Fahrten (6-20Uhr) bis Pinneberg verlängert wurden?

Mich würde das Interessieren, aber irgendwie kommen da nicht wirklich Informationen rüber, was es auf sich hatte..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert