Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Wochenrückblick: Neue Züge zwischen Hamburg und Lübeck gestartet und Schleichtempo beim 49-Euro-Ticket

Außerdem: Holper-Start bei AKN-Ersatzverkehr, deutlich weniger Bahnen zwischen Hamburg und Bad Oldesloe, kompletter Normalbetrieb bei Erixx erst Ende März, immer mehr Temposünder auf Hamburgs Straßen und Millioneneinnahmen dank Bewohnerparken. Diese Mobilitätsnews in Hamburg und Umland waren diese Woche wichtig.
Christian Hinkelmann
Seit Montag sind zwischen Hamburg und Lübeck fabrikneue Doppelstockzüge mit WLAN unterwegs.
Seit Montag sind zwischen Hamburg und Lübeck fabrikneue Doppelstockzüge mit WLAN unterwegs.

Jeden Freitag fassen wir Ihnen hier alle wichtigen Mobilitäts-News der Woche für Hamburg zusammen – kurz, knapp und kompetent. Außerdem finden Sie hier die wichtigsten neuen Baustellen und Fahrplaneinschränkungen für die kommenden Tage im HVV.

Neue Regionalzüge zwischen Hamburg und Lübeck unterwegs

Seit Wochenbeginn fahren endlich die ersten (und eigentlich schon für vergangenen Dezember versprochenen) fabrikneuen blauen Doppelstockzüge zwischen Hamburg und Lübeck. Die Elektrotriebzüge des Schweizer Herstellers Stadler haben WLAN an Bord und machen im Innenraum einen optisch sehr gelungenen Eindruck.

Bei einer NAHVERKEHR HAMBURG-Stichprobe gestern Nachmittag zeigten sich viele Fahrgäste angenehm überrascht. In den nächsten Monaten sollen alle 18 bestellen Neufahrzeuge ausgeliefert werden und die alten roten Doppelstockwagen ersetzen.

Der neue Star im Hamburger Hauptbahnhof: Die frisch gebauten elektrischen Doppelstock-Triebzüge der Deutschen Bahn.
Der neue Star im Hamburger Hauptbahnhof: Die frisch gebauten elektrischen Doppelstock-Triebzüge der Deutschen Bahn.
Der Innenraum in den neuen Doppelstockzügen ist hell und modern gehalten.

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Christian Hinkelmann ist begeisterter Bahnfahrer und liebt sein Fahrrad. Wenn er hier gerade keine neue Recherchen über nachhaltige Mobilität veröffentlicht, ist der Journalist und Herausgeber von NAHVERKEHR HAMBURG am liebsten unterwegs und fotografiert Züge.

Auch interessant

So werden die Vay-Carsharing-Fahrzeuge ferngesteuert zum Einstiegsort gefahren: Eine Telefahrerin hat viel mehr im Blick als hinter einem echten Steuer im Auto - behauptet zumindest das Unternehmen.

Ferngesteuerte Autos: Vorwürfe gegen Fahrdienst Vay

Ist der Telefahrdienst Vay, der derzeit mit einer Sondererlaubnis in Hamburg-Bergedorf erprobt wird, möglicherweise unsicher? Der Springer-Verlag berichtet von Vorfällen bei Testfahrten. Das Unternehmen und die Hamburger Verkehrsbehörde weisen die Vorwürfe entschieden zurück. Diese NAHVERKEHR HAMBURG-Fragen lassen sie aber unbeantwortet.

Hier im Zentrum von Steilshoop wird in den nächsten Jahren eine gigantische Baugrube entstehen. Für HVV-Busse ist dann kein Platz mehr.

U5: Steilshoop verliert direkten Busanschluss für neun Jahre

Ab Freitag wird das Herz von Steilshoop für viele Jahre komplett vom Busverkehr abgekoppelt. Schuld ist der Bau der neuen U-Bahnlinie U5. Teile der zentralen Gründgensstraße werden sich in eine gigantische Baugrube verwandeln. So lange werden die Busse umgeleitet, so fahren sie künftig und so sehen die verschiedenen Bauphasen aus.

Diese Züge waren Anfang der 1980er Jahre Versuchsträge für einen automatischen U-Bahn-Betrieb in Hamburg. Die fortschrittliche Technik war aber nur einige Jahre im Einsatz.

Automatische U-Bahnen in Hamburg? Das gab es schon vor 60 Jahren

Die Hochbahn will am Freitag eine automatisch fahrende U-Bahn der Öffentlichkeit präsentieren. Neu ist das nicht: In den vergangenen Jahrzehnten lud das Verkehrsunternehmen schon zweimal zu ganz ähnlichen Events ein. So sah die Technik damals aus ­und deswegen scheiterte sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert