Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Wochenrückblick: Pünktlichkeits-Garantie bei 9-Euro-Ticket ausgesetzt und Taxis sind jetzt deutlich teurer

Die U3 hält wieder in der Mö, Geflüchtete aus der Ukraine können nicht mehr kostenlos reisen und Busse verstärken die Regionalbahnen 63 und 82. Das war diese Woche im Hamburger Mobilitätssektor los.
Thomas Röbke
Ein U-Bahnzug der Baureihe DT5 bei Sonnenuntergang im Hamburger Hafen auf einem Viadukt
Ein U-Bahnzug der Baureihe DT5 bei Sonnenuntergang im Hamburger Hafen auf einem Viadukt
Foto: Christian Hinkelmann

Jeden Freitag fassen wir Ihnen hier alle wichtigen Mobilitäts-News der Woche für Hamburg zusammen – kurz, knapp und kompetent.

Weiterer Run auf das 9-Euro-Ticket

Bis Donnerstagabend hat der HVV 518.000 9-Euro-Tickets verkauft – online, im Bus und an den Fahrkartenautomaten (ohne Automaten der S-Bahn und kleinere Busbetriebe). Somit wurden alleine am 1. Gültigkeitstag 70.000 weitere Tickets abgesetzt. 

Keine Garantie mehr für Pünktlichkeit bis Ende August

Untergegangen im Jubel über Verkaufszahlen: Der HVV setzt seine Pünktlichkeits-Garantie – bei Verspätung über 20 Minuten die Hälfte des Fahrpreises zurück – für die Aktionszeit des 9-Euro-Tickets aus, siehe hier. Wer sich ein Einzelticket kauft, weil sich das 9-Euro-Ticket für sie oder ihn nicht lohnt, sieht also bei Verspätungen kein Geld. Hier enden offenbar die Ressourcen des ÖPNV, denn auch der Verkehrsverbund NAH.SH übernimmt in den drei Monaten keine Garantie mehr, siehe hier. De…

Hat Sie der Artikel weitergebracht?

Der Kopf hinter diesem Artikel

Thomas Röbke ist freier Redakteur in Hamburg und schaut bei der Arbeit direkt auf den ZOB. Nach Aussage seiner Mutter war sein erstes Wort „Bus”. Vorm Einschlafen schaut er gerne bei Youtube Videos mit Hamburger Straßenbahnen. Wenn er wach ist, schreibt er über alles außer Sport.

Auch interessant

Wird er bald stillgelegt und abgerissen? Der Bahnhof in Scharbeutz an der Ostseeküste in Schleswig-Holstein.

Ist die Bäderbahn-Stilllegung nicht rechtens?

Die von der Deutschen Bahn forcierte Stilllegung der Bäderbahn in der Lübecker Bucht ist juristisch derzeit wohl kaum möglich, meinen mehrere Eisenbahn- und Verwaltungsrechtler. Sollte die Bahn daran festhalten, würden sich die Planungen für die Fehmarnbelt-Hinterlandanbindung mit hoher Wahrscheinlichkeit zusätzlich verzögern. Die DB hat unterdessen vorgesorgt und überrascht mit einem neuen Detail.

Die erst im Jahr 2004 neu gebaute AKN-Station Eidelstedt Zentrum ist ein großer Knackpunkt in der S-Bahn-Planung. Obwohl ein S-Bahn-Betrieb damals schon intensiv diskutiert wurde, plante die AKN die Haltestelle ohne spätere Upgrade-Möglichkeit. Die Folge: Die Bahnsteige sind zu kurz für S-Bahnen und die Brücken zu niedrig für eine Oberleitung. Diese Kurzsichtigkeit muss jetzt teuer bezahlt werden. Die Gleise müssen im Bereich der gesamten Station um 20 Zentimeter abgesenkt werden, damit dort eine hängende Stromschiene installiert werden kann (benötigt weniger Platz als eine herkömmliche Oberleitung). Eines der beiden Gleise ist dafür schon entfernt. Außerdem ist eine Verlängerung der Bahnsteige am Nordende der Station nötig.

Kommt die S-Bahn Richtung Kaltenkirchen schon früher?

Wegen der massiven Bauverzögerungen gibt es in Hamburg Überlegungen, den S-Bahn-Betrieb schon vorzeitig teilweise aufzunehmen. Das sagt die Verkehrsbehörde dazu, dieser Knackpunkt müsste dafür aus dem Weg geräumt werden und diesen Vorteil hätte die Idee vor allem für die Menschen in Schnelsen.

8 Antworten auf „Wochenrückblick: Pünktlichkeits-Garantie bei 9-Euro-Ticket ausgesetzt und Taxis sind jetzt deutlich teurer“

„Damit sind die Baumaßnahmen auf der mehr als 110 Jahre alten Ringlinie offiziell abgeschlossen.“

Sternschanze gehört nicht mehr zur Ringlinie?!?

Die Taximafia kriegt aber wohl nie genug. Seit Jahrzehnten ohne Innovationen, aber wehe eine S-Bahn kommt zum Flughafen oder ein Moia „klaut“ einem Gäste durch höhere Effizienz und trotz fehlender Privilegien. Dann geht man auf die Barrikaden.

Und, da der >hvv wieder nicht darüber berichtet (eben nochmal gecheckt), als Ergänzung die Baueinschränkungen der RB81:
https://bauinfos.deutschebahn.com/norden
(leider lässt sich der Link nicht weiter spezifizieren)
Am Pfingstwochenende fallen alle RB81-Fahrten aus und werden durch SEV ersetzt, wobei diesmal dieser an Hasselbrook endet und auf die S1 umgestiegen werden muss. Nur der stündliche Lübecker RE80 hält auf allen Stationen. Man kann schon ahnen, wie es in diesen Zügen aussehen wird.
Also, wem ihre/seine Gesundheit etwas wert ist: Meiden, meiden, meiden!

Übrigens sagte mir ein Kollege, der mit RB82 und RE8 nach Hamburg fährt, dass der RE8 jetzt mit einem 2. Klasse Wagen mehr und einem gemischten Wagen weniger fährt, und dass der 2. Klasse Wagen wohl dadurch bei der RB81 fehlt, die dann nur noch 4 Wagen hat.
Was bin ich froh, dass ich weiterhin im Homeoffice arbeiten kann!

Wie wäre es, wenn sich die S4-Initiative und die Verkehrspolitiker der regierenden Parteien einmal um dieses Problem kümmern könnten?

Aber passend dazu: Das erste Parkhaus wird natürlich in meinem Bezirk modernisiert. Und vermutlich wird dafür der >hvv Servicepoint am Wandsbeker Markt als letztes modernisiert werden (wenn überhaupt).

Ich weiß schon, warum ich meine 9-Euro-Tickets ganz bewusst nicht beim >hvv kaufe.

Trotzdem allen schöne Pfingsten!

Es ist völlig egal, wo du das Ticket kaufst. Im Gesetz steht auf den Euro genau drin, wie viel Geld jedes Bundesland kompensiert bekommt. Grundlage sind die verkauften Tickets 2019. Aber trotzdem danke für deinen hilfreichen Widerstand. Er war stets bemüht.

Das war mir schon von Anfang an klar. Mir kommt es eben auch auf das Symbol an.
Hätte es nach der Ära Aigner eine andere Neuaufstellung des HVV gegeben, nämlich die, dass bisher vernachlässigte Bereiche in den Fokus gerückt worden wären, würde ich garantiert das Ticket auch dort lösen und das positiv anmerken. Aber so eben nicht und das tue ich auch kund.

Die Änderungen der RB81 waren vom HVV auch im Newsletter aufgeführt.

Warum greift nahverkehrhamburg die nicht einfach auf und veröffenlicht die mit?
Wenn NachverkehrHH schon Fahrplanänderungen der nächsten Tage hier zusammenstellt, dann sollten die doch schon vollständig sein, sonst hat die Auflistung hier höchstens anektodische Relevanz??

Hallo DirkHamburg,
den Newsletter habe ich nicht abonniert, deshalb muss mir diese Info durch die Lappen gegangen sein. Ich schaue beim >hvv immer in die aktuellen Meldungen der Website oder der App, und da stand auch unmittelbar vor dem Absenden meines Kommentars kein Hinweis auf die RB81 drin. Nur Hinweise zu den anderen R-Bahnen.

Übrigens scheint es sich zu bestätigen, dass wieder Wagen von der RB81 abgezogen werden: In der DB-Auskunft steht bei den Bargteheider Zügen und bei den Verstärkerfahrten der Hinweis „Ein Wagen fehlt“. Der Kollege hat also mit seiner Vermutung wo wohl recht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert